Tödliche Prügelattacke: Vier Angeklagte in Mannheim vor Gericht

Mannheim - Vier Angeklagte stehen seit Dienstag unter anderem wegen des Verdachts des Totschlags vor dem Landgericht Mannheim.

Für ein Verbrechen mit tödlichem Ausgang müssen sich vier Männer vor dem Landgericht Mannheim verantworten. (Symbolbild)
Für ein Verbrechen mit tödlichem Ausgang müssen sich vier Männer vor dem Landgericht Mannheim verantworten. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Sie sollen nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft im April 2023 einen Mann mit Tritten und Schlägen tödlich verletzt haben, wie das Gericht am heutigen Dienstag bestätigte.

Laut Polizeiangaben soll der Angeklagte, ein 42 Jahre alter Türke, den Mann unter dem Vorwand, er wolle von ihm 100 Gramm Kokain kaufen, in seine Wohnung in Mannheim gelockt haben.

Dort nahmen ihm laut Staatsanwaltschaft die vier Angeklagten mit Gewalt das Kokain ab und versetzten dem Mann zahlreiche Schläge und Tritte.

Warnhinweis übersehen: Transporter fährt sich in Unterführung fest
Polizeimeldungen Warnhinweis übersehen: Transporter fährt sich in Unterführung fest

Die mutmaßlichen Komplizen des 42-Jährigen sind 28 bis 33 Jahre alt - einer ist Albaner, die anderen beiden sind Deutsche.

Das Opfer habe die Wohnung zwar noch verlassen können, nachdem die Anklagten von ihm abgelassen hätten. Er sei allerdings aufgrund der schweren Verletzungen drei Tage später im Krankenhaus gestorben, teilte das Gericht mit. Das Kokain hätten die Angeklagten unter sich aufgeteilt.

Die Angeklagten wurden demnach Ende Mai 2023 festgenommen und sitzen seither in Untersuchungshaft. Ein Urteil wird für Mitte April erwartet.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: