Lkw-Fahrer rast besoffen über Parkplatz und sorgt für Trümmerfeld und Verletzten

Mörfelden-Walldorf - Über alle Maßen verantwortungslos zeigte sich am Samstagnachmittag ein Lastwagenfahrer, der auf einem Rastplatz in Südhessen nicht nur für ein Feld der Verwüstung sorgte, Leben gefährdete und einen Menschen verletzte, sondern im Anschluss auch noch ohne jedes Pflichtbewusstsein davon fuhr.

Anstatt sich der Verantwortung zu stellen, fuhr der beschwipste Lkw-Fahrer einfach davon. (Symbolfoto)
Anstatt sich der Verantwortung zu stellen, fuhr der beschwipste Lkw-Fahrer einfach davon. (Symbolfoto)  © 123rf/vitpho

Doch von vorn: Gegen 14.15 Uhr befand sich der noch unbekannte Unfall-Fahrer auf dem Parkplatz Steingrund an der Autobahn 5 bei Mörfelden-Walldorf zwischen Frankfurt am Main und Darmstadt. Hier wollte der Brummifahrer schließlich zur Weiterfahrt ansetzen.

Wie Augenzeugen der Polizei berichteten, kam es dabei jedoch zu beunruhigenden und schließlich lebensgefährlichen Szenen. Wohl völlig betrunken setzte der Rowdy-Trucker sein Fahrzeug in Bewegung und war hierbei bereits viel zu schnell unterwegs.

Diese Kombination aus Fahruntüchtigkeit und zu hohem Tempo sorgte schließlich dafür, dass der Laster-Lenker gleich mehrere geparkte Fahrzeuge mit voller Wucht rammte und erheblich beschädigte, ehe er auf die A5 in südliche Richtung abfuhr.

Tödliches Zugunglück: 5-Jähriger auf Fahrrad von Bahn erfasst
Polizeimeldungen Tödliches Zugunglück: 5-Jähriger auf Fahrrad von Bahn erfasst

Was ihm dabei scheinbar völlig egal war: Im Rahmen seiner Zerstörungsfahrt rammte er einen Kleintransporter eines ukrainischen Fahrers (36). Dieser wurde von seinem eigenen Fahrzeug erfasst und schwer verletzt. Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung, ehe er ins Krankenhaus kam.

Infolge der Chaos-Fahrt, die einen Sachschaden von rund 26.000 Euro zur Folge hatte, suchen die Ordnungshüter jetzt nach weiteren Zeugen.

Stark betrunkener Lkw-Fahrer sorgt für Chaos auf Autobahnparkplatz: Transporter-Fahrer verletzt

Wie Polizeikommissar Borowski berichtete, soll der Verursacher in einem orangefarbenen Lastwagen mit Anhänger davongerast sein. Dieser müsste aufgrund der Kollisionen an der Front sowie der kompletten Beifahrerseite ramponiert sein.

Hinweise nimmt die südhessische Autobahnpolizei unter der Rufnummer 06151/87560 entgegen.

Titelfoto: 123rf/vitpho

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: