Porsche, Audi und BMW liefern sich PS-Protz-Duell mit heftigem Ende

Worms - PS-Protzerei mit beinahe verheerendem Ausgang! Auf der Bundesstraße 9 im rheinland-pfälzischen Worms ist es am Mittwochabend wohl zu einem illegalen Straßenrennen mit drei beteiligten Sportwagen gekommen. Infolgedessen kam es zu einem heftigen Unfall, bei dem glücklicherweise niemand schwerer verletzt wurde.

Die Raser-Rowdys hinterließen eine Spur der Verwüstung im Wormser Fahrweg.
Die Raser-Rowdys hinterließen eine Spur der Verwüstung im Wormser Fahrweg.  © Polizeidirektion Worms

Wie ein Sprecher der Wormser Polizeidirektion in der Nacht auf den Vatertag mitteilte, seien ein Porsche, ein Audi und ein BMW gegen 21.40 Uhr auf der B9 aus dem Zentrum von Worms kommend in Richtung Am Gallborn in Reih und Glied unterwegs gewesen.

Auf der Höhe der Dr.-Otto-Röhm-Straße kam es bereits zu einer haarsträubenden Situation, als die drei Raser-Rüpel eine vor ihnen fahrende Autofahrerin deutlich bedrängten. Als sich die Fahrbahn einige Meter weiter in zwei Spuren teilte, überholten die drei Autos die unbeteiligte Wagenlenkerin und rauschten noch an einem weiteren Auto vorbei.

An einer Ampel, die nach links in den Fahrweg führte, reihte sich zunächst der Porsche zum Abbiegen ein, bremste dafür abrupt seine viel zu schnelle Fahrt ab. Dies wollte ihm der Audifahrer scheinbar gleichtun, schaffte es aufgrund seiner Geschwindigkeit aber nicht mehr, sich hinter dem Porsche einzureihen und wich somit nach rechts aus.

Hierauf konnte wiederum der Mann am Steuer des BMW nicht mehr rechtzeitig reagieren, weshalb er mit dem Audi zusammenkrachte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BWM um mehr als 90 Grad nach links gedreht, rutschte quer über die Fahrbahn und krachte letztlich gegen den Ampelmast.

BMW nach illegalem Straßenrennen in Worms in zwei Hälften geteilt

Der am Crash beteiligte BMW wurde komplett zerstört.
Der am Crash beteiligte BMW wurde komplett zerstört.  © Polizeidirektion Worms

Der Aufprall gestaltete sich dermaßen heftig, dass der BMW förmlich in zwei Teile gerissen wurde, die beide in den Gegenverkehr schleuderten. Glücklicherweise befanden sich zu diesem Zeitpunkt jedoch keine weiteren Autos auf der Straße. Der Fahrer des völlig zerfetzten BMW wurde bei dem Crash nur leicht verletzt und kam anschließend in das Wormser Klinikum.

Zuvor mussten alle drei Raser ihren Führerschein abgeben. Die B9 war bis circa 3.30 Uhr voll gesperrt.

Titelfoto: Polizeidirektion Worms

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: