Verfolgungsfahrt: Audi-Fahrer brettert mit 130 km/h durch den Ort

Crimmitschau - Ein Audi-Fahrer sollte in der Nacht zum Donnerstag in Crimmitschau (Landkreis Zwickau) kontrolliert werden, fuhr jedoch davon und war teilweise mit bis zu 130 km/h im Ort unterwegs.

Ein Audi-Fahrer war in Langenreinsdorf teilweise mit bis zu 130 km/h unterwegs. (Symbolbild)
Ein Audi-Fahrer war in Langenreinsdorf teilweise mit bis zu 130 km/h unterwegs. (Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

Gegen 1.20 Uhr bemerkte die Polizei auf der Werdauer Straße in Neukirchen an der Ampelkreuzung zur Kurt-Große-Straße einen Audi, der zu schnell unterwegs war und Richtung S290 fuhr.

Als die Beamten ihn kontrollieren wollten und Blaulicht und Martinshorn einschalteten, beschleunigte der Fahrer stark und fuhr weiter in Richtung Langenreinsdorf.

Innerorts erreichte er Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h.

Leichenfund im Vogtland: Brachte ein Rentner seine Ehefrau um?
Polizeimeldungen Leichenfund im Vogtland: Brachte ein Rentner seine Ehefrau um?

"Als er sein Fahrzeug schließlich auf der Bergstraße stoppte, gab er an, die Anhaltesignale nicht vernommen zu haben. Vor Ort führten die Beamten einen DrugWipe-Test bei dem 35-jährigen Deutschen durch. Dieser reagierte positiv auf Cannabinoide", teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der 35-Jährige bekam entsprechende Anzeigen, musste seinen Führerschein abgeben und wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: