Rätselhafte Wasserleiche aus der Elbe: Identität geklärt

Stade - Bereits im August vergangenen Jahres wurde in der Elbe bei Abbenfleth (Niedersachsen) eine männliche Wasserleiche gefunden (TAG24 berichtete). Jetzt ist die Identität des Toten klar. 

Die Polizei hatte sich von einem Foto Hinweise erhofft. 
Die Polizei hatte sich von einem Foto Hinweise erhofft.   © Polizei Stade

Im August hatte die Polizei mit der Veröffentlichung eines Fotos des Leichnams auf Hinweise aus der Bevölkerung gehofft (TAG24 berichtete).

Auch war unklar, wie der Mann nach Abbenfleth gelangt war. Ein zu ihm passendes Fahrzeug konnte trotz intensiver Suche mit Mantrailhunden und einer Drohne nicht gefunden werden. Aus der Öffentlichkeit erkannte niemand den Toten auf dem Foto. 

Wie die Polizei in Stade am Dienstag mitteilte, hatte sich bereits Mitte Januar eine Zeugin gemeldet, die ihren Halbbruder aus Hamburg-Altona vermisste. Der Mann lebte allein und zurückgezogen. 

Den Ermittlern der Hamburger Polizei gelang es schließlich, eine Verbindung zu dem Stader Fall herzustellen. Ein DNA-Abgleich brachte dann die traurige Gewissheit, dass es sich bei dem unbekannten Toten um den gesuchten 47-jährigen Hamburger handelte. 

Nach ersten Ermittlungsergebnissen der Polizei soll sich der Mann mit einem selbstgebastelten Sprengsatz im Wasser selbst in die Luft gesprengt haben. Die Polizei hatte zunächst einen Unfall für möglich gehalten, inzwischen gehen die Ermittler aber von einem Suizid aus. 

Ein Fremdverschulden könne inzwischen ausgeschlossen werden. 

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über mögliche Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Polizisten suchten das Ufer an der Elbe nach Hinweisen ab. 
Polizisten suchten das Ufer an der Elbe nach Hinweisen ab.   © Polizei Stade

Titelfoto: Polizei Stade

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0