Zugbegleiterin rettet sich vor aggressivem Schwarzfahrer ins Führerhaus

Tangermünde - In einem Zug von Stendal nach Berlin wurde ein Schwarzfahrer von einer Fahrkartenkontrolleurin erwischt. Diese musste sich kurz darauf in Sicherheit bringen.

Weil ein ertappter Schwarzfahrer einer Zugbegleiterin gegenüber aggressiv wurde, flüchtete sie ins Führerhaus. (Symbolbild)
Weil ein ertappter Schwarzfahrer einer Zugbegleiterin gegenüber aggressiv wurde, flüchtete sie ins Führerhaus. (Symbolbild)  © Axel Heimken/dpa

Als am gestrigen Samstag eine Zugbegleiterin die Fahrkarten der Fahrgäste eines Zuges zwischen Stendal und Berlin kontrollieren wollte, kam es zu einer Eskalation.

Sie ertappte dabei einen Mann, der keine gültige Fahrkarte vorlegen konnte.

Als sie ihm mitteilte, wie hoch das Bußgeld ausfällt, wurde er laut und aggressiv.

Mann filmt Fahrschein-Streit im Zug: Dann wird er selbst angezeigt
Polizeimeldungen Mann filmt Fahrschein-Streit im Zug: Dann wird er selbst angezeigt

Wie das Polizeirevier Stendal mitteilte, warf er dabei eine Bierflasche auf den Boden. Die Zugbegleiterin suchte deshalb sofort Schutz im Führerhaus.

Der ertappte Mann folgte ihr jedoch und drohte mit wilden Gesten. Dabei riss er die Tür des verschlossenen Führerhauses auf.

Ein 66-jähriger Mitreisender griff couragiert ein und beruhigte die Situation. Am Bahnhof Hämerten (Landkreis Stendal) warteten anschließend Polizisten auf den Schwarzfahrer.

Gegen den renitenten Fahrgast wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: