Jugendlicher betritt Kiosk, stellt sich vor Kasse und zückt Messer - doch eine Sache ist seltsam

Neuss - Für eine Flasche Wein hat ein Jugendlicher (15) in Neuss einen Kiosk überfallen und die Besitzerin mit einem Teppichmesser bedroht. Die Frau alarmierte die Polizei.

Der Teenager (15) zückte ein Messer, stahl eine Flasche Wein und verließ den Kiosk wieder - ohne auch nur ein Wort zu sprechen. (Symbolbild)
Der Teenager (15) zückte ein Messer, stahl eine Flasche Wein und verließ den Kiosk wieder - ohne auch nur ein Wort zu sprechen. (Symbolbild)  © 123rf/photobuay

Wie ein Sprecher der Beamten am Dienstag schilderte, hatte der Teenager den Kiosk an der Konradstraße im Neusser Stadtteil Gnadental am Montagabend gegen 20.30 Uhr betreten und sich vor die Kasse gestellt, wo er plötzlich ein Teppichmesser hervorzog und damit die Inhaberin bedrohte.

Dann nahm der 15-Jährige eine Flasche Wein aus der Auslage im Kassenbereich und verließ den Laden anschließend wieder über den "Grünen Weg" in Richtung Berghäuschensweg.

Was stutzig macht: Während des Überfalls sprach der dunkel gekleidete und mit einer Kapuze und einem Schal maskierte Jugendliche kein einziges Wort.

Tödlicher Überfall: Scharfschütze eliminiert Bankräuber
Überfall Tödlicher Überfall: Scharfschütze eliminiert Bankräuber

Nachdem der junge Räuber den Kiosk verlassen hatte, alarmierte die Besitzerin umgehend die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen und einer Diensthundeführerin zum Ort des Geschehens ausrückte.

Kurz nach Überfall: Polizei stellt 15-Jährigen an Bushaltestelle

Die Polizei traf wenig später an einer Bushaltestelle auf den jungen Neusser (15), der die Beamten mit auf die Wache begleiten musste. (Symbolbild)
Die Polizei traf wenig später an einer Bushaltestelle auf den jungen Neusser (15), der die Beamten mit auf die Wache begleiten musste. (Symbolbild)  © 123rf/jordi2r

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung trafen die Ordnungshüter dann wenig später an einer Bushaltestelle am Artur-Platz-Weg auf den 15-jährigen Neusser, dessen Erscheinungsbild mit der Täterbeschreibung übereinstimmte.

Neben dem Teenager stand eine leere Flasche Wein auf der Sitzbank, in seiner Jackentasche fanden die Beamten zudem ein Teppichmesser.

Der Jugendliche musste die Polizei schließlich mit auf die Wache begleiten, wo er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seinem Vater übergeben wurde. Der 15-Jährige bestreitet den Überfall, so die Beamten.

Dreister Überfall am helllichten Tag: Maskierte brechen Haustür auf und machen Mega-Beute
Überfall Dreister Überfall am helllichten Tag: Maskierte brechen Haustür auf und machen Mega-Beute

Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an, hieß es abschließend.

Titelfoto: 123rf/photobuay

Mehr zum Thema Überfall: