Nach Bootstour fehlt von Alexander jede Spur: Wer hat den Zehlendorfer gesehen?

Berlin - Seit fast zwei Monaten fehlt von Alexander Scherdt aus Berlin-Zehlendorf jede Spur. Zuletzt hatte sich der 37-Jährige in Schleswig-Holstein aufgehalten. Nun sucht die Polizei nach dem Vermissten.

Der 37-Jährige hielt sich zuletzt in Schleswig-Holstein auf.
Der 37-Jährige hielt sich zuletzt in Schleswig-Holstein auf.  © Polizei Berlin

Wie die Polizei berichtet, soll er sich zuletzt psychisch auffällig gezeigt haben. Anfang Oktober hielt er sich demnach in 04834 Büsum bzw. Büsumer Deichhausen auf. Dort verliert sich auch seine Spur.

Den Ermittlungen zufolge soll er am 5. Oktober einen Tagesausflug mit dem Schiff von Büsum nach Helgoland und zurück unternommen haben. Seitdem gibt es von ihm kein Lebenszeichen mehr.

Der Vermisste ist etwa 175 bis 180 cm groß, leicht korpulent, hat kurz rasierte Haare und ist Brillenträger. Am Tag des Verschwindens trug er vermutlich einen schwarzen Wintermantel.

Seit zwei Wochen vermisst: Wer hat den 31-jährigen Maik aus Aue gesehen?
Vermisste Personen Seit zwei Wochen vermisst: Wer hat den 31-jährigen Maik aus Aue gesehen?

Die Polizei fragt:

  • Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten geben?
  • Wer hat den Vermissten seit Anfang Oktober 2022 im Bereich Büsum gesehen?
  • Wer kann sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-912444 oder per E-Mail an LKA124Hinweise@polizei.berlin.de entgegen.

Außerhalb der Bürodienstzeiten wendet Euch bitte an jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache der Polizei Berlin. Sollte sofortiges polizeiliches Handeln erforderlich sein, wählt bitte den polizeilichen Notruf unter der Telefonnummer 110.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Vermisste Personen: