Nach über halbem Jahr: Vermisste tot aufgefunden

Boltenhagen - Eine seit dem 25. März 2022 in Boltenhagen (Landkreis Nordwestmecklenburg) vermisste Frau ist tot.

Die Vermisste ist tot.
Die Vermisste ist tot.  © Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde die 70-jährige Renate bereits am 9. November in einem Waldstück bei Boltenhagen tot aufgefunden.

Eine rechtsmedizinische Untersuchung habe die Identität der Vermissten zweifelsfrei bestätigt.

Weitere Angaben zur Todesursache machte die Polizei nicht.

Orientierungsloser Hallenser wieder wohlbehalten zurück
Vermisste Personen Orientierungsloser Hallenser wieder wohlbehalten zurück

Nachdem Renate Ende März vermisst wurde, gab es eine große Suchaktion mit Spürhunden, der Freiwillige Feuerwehr sowie einem Polizeihubschrauber.

Mehrfach wurden der Strand, die Steilküste sowie Waldstücke in der Umgebung abgesucht.

Doch erst mehr als ein halbes Jahr später wurden die Überreste der Frau entdeckt.

Erstmeldung: 28. März 2022, 12.12 Uhr. Aktualisiert: 22. November 2022, 13.22 Uhr.

Titelfoto: Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern

Mehr zum Thema Vermisste Personen: