Sie wollte nur kurz zum Sport gehen und verschwand: Vermisste ist wieder da

Update, 12. April, 16 Uhr: Vermisste nach fünf Tagen wieder aufgetaucht

Die die Hamburger Polizei am Dienstag mitteilte, kehrte die Vermisste aus freien Stücken am Morgen wieder zu ihrer Wohnanschrift zurück.

Originalmeldung, 8. April, 19.17 Uhr

Hamburg - Die Polizei sucht nach Ingibjörg M. (37) aus Hamburg. Die Frau wird seit Donnerstag vermisst.

Die Vermisste tauchte am Dienstag wieder auf.
Die Vermisste tauchte am Dienstag wieder auf.  © Fotomontage: Polizei Hamburg

Zuletzt wurde die 37-Jährige gegen 8.30 Uhr gesehen, als sie ihr Elternhaus in der Islandstraße im Stadtteil Rahlstedt verließ, teilte die Polizei am Freitag mit.

Ingibjörg M. wollte zu einem Sportkurs gehen, der ganz in der Nähe stattfand. Dort kam die 37-Jährige allerdings nie an. Auch bei nachfolgenden Terminen erschien sie nicht. Bislang fehlt jede Spur von der Frau.

Die Polizei suchte bereits die Umgebung nach ihr ab. Jetzt wird mit einem Foto nach der Vermissten gefahndet.

77-jährige Magdeburgerin wurde wohlbehalten gefunden
Vermisste Personen 77-jährige Magdeburgerin wurde wohlbehalten gefunden

Ingibjörg M. hat folgende Merkmale:

  • etwa 1,70 Meter groß
  • kräftige Figur
  • schulterlange, blonde Haare (vermutlich Zopf)
  • mintgrüne Jogginghose
  • grauer Mantel
  • blau-graue Schuhe
  • beige Stoffumhängetasche mit braun abgesetzten Rändern

Die Vermisste ist nach Polizeiangaben auf Medikamente angewiesen.

Wer hat Ingibjörg M. gesehen? Hinweise nimmt die Polizei Hamburg unter der Telefonnummer 040 4286-56789 oder an jeder Polizeidienststelle entgegen.

Titelfoto: Fotomontage: Polizei Hamburg

Mehr zum Thema Vermisste Personen: