Nach bewegendem Angehörigen-Aufruf: Vermisster Mann wieder aufgetaucht!

Update, 23. März, 7.47 Uhr: Vermisster ist wieder da!

Wie die Polizei in der Nacht zum Samstag mitteilte, ist der 32-jährige Mann aus Wiesbaden wieder aufgetaucht und die Vermisstenfahndung damit aufgehoben.

Auf dem eigens eingerichteten Instagram-Kanal posteten die Angehörigen, dass der Vermisste wohlauf und wieder mit seiner Freundin und Familie vereint sei. "Wir sind unendlich dankbar", heißt es dort weiter. Zu den Hintergründen möchten die Angehörigen aus Gründen der Privatsphäre keinerlei weiteren Informationen veröffentlichen.

Alle Beteiligten sind überglücklich, dass der Wiesbadener gesund zurück ist. "Nochmals vielen vielen Dank für Eure Hilfe und Gebete!", schreiben die Betreiber des Accounts abschließend.

Erstmeldung vom 22. März, 14.32 Uhr:

Wiesbaden - Bereits seit vergangenem Dienstag ist ein 32-jähriger Mann aus Wiesbaden unerwartet verschwunden. Nun suchen Polizei und Angehörige öffentlich nach dem Vermissten.

Ein 32-jähriger Mann aus Wiesbaden galt seit dem 19. März als vermisst. Nun konnte er wohlauf wiedergefunden werden.
Ein 32-jähriger Mann aus Wiesbaden galt seit dem 19. März als vermisst. Nun konnte er wohlauf wiedergefunden werden.  © Kriminalpolizei Wiesbaden

Laut einer entsprechenden Meldung der Kriminalpolizei Wiesbaden verließ der Mann am Vormittag des 19. März seine Wiesbadener Wohnung in unbekannte Richtung.

Die Behörden gingen zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20. März schließlich davon aus, dass sich der Vermisste wohl im Bereich Wiesbaden oder Mainz aufhalte. Wohin er zunächst genau ging, sei noch unklar.

Wie die Angehörigen des 32-Jährigen gegenüber TAG24 erklärten, sei er allerdings im weiteren Verlauf des Dienstags zwischen 17 und 18 Uhr in der Mainzer Neustadt gesehen worden.

Seit über einem Monat vermisst: 16-Jähriger ist wieder da!
Vermisste Personen Seit über einem Monat vermisst: 16-Jähriger ist wieder da!

Dies ist bis dato die letzte Spur in dem mysteriösen Vermisstenfall des jungen Mannes. Der Polizei zufolge kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der 32-Jährige in einer hilflosen Lage befindet.

Mittlerweile haben die Angehörigen zudem einen Instagram-Account angelegt, über dessen Reichweite sie versuchen, ihren "geliebten Bruder, Sohn, Cousin, Freund, Kommilitonen und Arbeitskollegen" schnellstmöglich wiederzufinden.

Vermisstenfall: Familie und Polizei hoffen auf Mithilfe aus der Bevölkerung

Bis zum Freitagmorgen fehlte von dem Mann aus Wiesbaden aber immer noch jede Spur, wie aus einem aktuellen Posting der Angehörigen hervorgeht. "Liebe Unterstützer, wir sind überwältigt von Eurem Engagement und Eurer Anteilnahme. Bisher gibt es leider keine Neuigkeiten. Die Zeit rennt. Deshalb möchten wir Euch bitten, unsere Posts weiterhin zu teilen", heißt es dort.

Die Einsatzkräfte bitten um Mithilfe und veröffentlichten eine Personenbeschreibung. Etwaige Hinweisgeber werden nun gebeten, sich dringend mit der Kripo Wiesbaden oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Möglich ist dies unter der Rufnummer 0611/3450 oder über ein Formular der Onlinewache.

Titelfoto: Kriminalpolizei Wiesbaden

Mehr zum Thema Vermisste Personen: