So will Bonn europäisches Wetter-Zentrum werden!

Bonn – Das Europäische Zentrum für mittelfristige Wettervorhersagen (EZMW) braucht wegen des Brexits eine Sitz auf dem Gebiet der Europäischen Union. Deutschland hat sich mit dem Standort Bonn um eine Niederlassung beworben, teilte die NRW-Staatskanzlei am Montag in Düsseldorf mit.

Deutschland hat sich mit dem Standort Bonn darum beworben, das neue europäische Wetter-Zentrum zu werden (Symbolbild).
Deutschland hat sich mit dem Standort Bonn darum beworben, das neue europäische Wetter-Zentrum zu werden (Symbolbild).  © 123RF/Thitiwat Junkasemkullanunt

Der EZMW-Hauptsitz liegt in Großbritannien und benötigt nach dem Brexit eine europäische Stelle.

Die Bewerbungsfrist läuft am 30. September 2020 ab. Sollte Deutschland den Zuschlag erhalten, will die Bundesregierung in einen Neubau im Stadtteil Bad Godesberg für 320 Mitarbeiter investieren.

Bereits im ersten Halbjahr 2021 könnten die ersten Beschäftigten in eine Zwischenlösung einziehen. Der Neubau wäre Mitte 2023 bezugsfertig.

Das EZMW sitzt derzeit in Reading nahe London und ist eine unabhängige internationale Organisation die 1975 gegründet wurde.

Titelfoto: 123RF/Thitiwat Junkasemkullanunt

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0