Passanten mit Pfeilen beschossen: Polizeieinsatz in Köln beendet

Köln - Am Montagmorgen sind mehrere Menschen am Barbarossaplatz in Köln von Pfeilen getroffen worden. Die Polizei ist vor Ort und bittet um Hinweise!

Am Barbarossaplatz in Köln sind am Montagmorgen mehrere Menschen von Pfeilen getroffen worden.
Am Barbarossaplatz in Köln sind am Montagmorgen mehrere Menschen von Pfeilen getroffen worden.  © Vincent Kempf

Ein Polizeisprecher teilte mit, dass ein Mitarbeiter einer dortigen Baustelle, ein Passant und ein KVB-Mitarbeiter am Morgen durch die mehrere Zentimeter langen Pfeile getroffen und leicht verletzt worden sind.

Seit 7.30 Uhr seien an dem Platz im Stadtteil Neustadt-Süd mehrere Streifenteams im Einsatz.

"Aktuell gehen die Ermittler davon aus, dass diese durch ein Blasrohr verschossen worden sind", so der Sprecher.

Köln: Vor Grundschule: Falscher Zebrastreifen auf die Straße gemalt
Köln Vor Grundschule: Falscher Zebrastreifen auf die Straße gemalt

Die Fahndung laufe und die Beamten suchten Zeugen, wie es hieß.

Hinweise werden unter der Rufnummer 0221/2290 entgegengenommen.

Nachdem am Montagmorgen Menschen am Kölner Barbarossaplatz mit Pfeilen beschossen worden sind, bittet die Polizei um Hinweise.
Nachdem am Montagmorgen Menschen am Kölner Barbarossaplatz mit Pfeilen beschossen worden sind, bittet die Polizei um Hinweise.  © Vincent Kempf

Update, 12.20 Uhr: Polizeieinsatz nach mehreren Stunden beendet

Nach mehreren Stunden hat die Polizei den Einsatz am Barbarossaplatz am Mittag beendet. Nun ermitteln die Beamten wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt, wie eine Sprecherin mitteilte.

Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass die Verletzten zufällig Opfer der Pfeil-Attacken wurden. Das Tatmotiv des Unbekannten ist bislang unklar.

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Köln Crime: