Feuer in Köln-Ostheim: Drei Giebel in Flammen

Köln - Bei einem Feuer in Köln-Ostheim am Donnerstagabend konnten die Kameraden der Feuerwehr Köln alle Anwohner rechtzeitig retten.

Die Kölner Feuerwehr rettete die Bewohner aus benachbarten Häusern.
Die Kölner Feuerwehr rettete die Bewohner aus benachbarten Häusern.  © Lars Jäger

Bei dem Brand an der Servatiusstraße gerieten die Dachstühle dreier Häuser in Brand. Die Kameraden hatten zuvor vergebens versucht, ein Übergreifen zu verhindern.

Nach TAG24-Informationen ging der Brandalarm gegen 23 Uhr bei der Feuerwehr ein, da eine Passantin vor Ort die Flammen im Dachstuhl bemerkt hatte.

Die Frau versuchte laut Feuerwehr sogar mögliche Anwohner zu warnen. Glücklicherweise stand das erste betroffene Haus aber leer.

Köln: Glasscherben und Trümmer vor dem Haus - Verpuffung zerstört Neusser Wohnung
Köln Glasscherben und Trümmer vor dem Haus - Verpuffung zerstört Neusser Wohnung

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits größere Flammen unter dem Dach aus.

Per Drehleiter und sogenanntem Innenangriff versuchte die Feuerwehr die Flammen zu löschen.

Das Feuer fraß sich allerdings in zwei Nachbarhäuser vor. Hier retteten die Kameraden die Bewohner rechtzeitig vor den gefährlichen Flammen und dem Rauch.

Die Feuerwehr setzte zwei Drehleitern ein.
Die Feuerwehr setzte zwei Drehleitern ein.  © Daniel Evers/Wuppervideo

Löscheinsatz dauerte mehrere Stunden

Die Feuerwehr war mehrere Stunden im Einsatz.

Die Brandursache war zunächst unklar. Angaben zur Schadenhöhe lagen in der Nacht noch nicht vor.

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Köln Feuerwehreinsatz: