Gelb statt blau: Neue Brandschutz-Kleidung für die Kölner Feuerwehr

Köln - Die Feuerwehr Köln hat neue Kleidung. Statt dunkelblauer Uniformen tragen die Kameraden jetzt offiziell sandfarbene Kleidung.

Die neuen Uniformen links sind deutlich heller als die bisherigen dunkelblauen Uniformen rechts.
Die neuen Uniformen links sind deutlich heller als die bisherigen dunkelblauen Uniformen rechts.  © Lars Jäger

Den Anfang machten die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Kalk und 14 in Weiden.

Nicht nur farblich macht die Kleidung einen komplett neuen Eindruck. Auch technisch sollen die Feuerwehrmänner und -frauen profitieren.

"Statt eines Feuerwehrhaltegurts, der aktuell noch von den Einsatzkräften mitgeführt wird, verfügt die Jacke über eine integrierte Halte- und Rettungsschlaufe", berichtete die Feuerwehr bei der Vorstellung.

Werkstatt in Köln brennt lichterloh: Einsatz wird noch Stunden dauern
Köln Feuerwehreinsatz Werkstatt in Köln brennt lichterloh: Einsatz wird noch Stunden dauern

"Die Einführung der neuen Brandschutzkleidung ist eine Investition in die Sicherheit unserer Einsatzkräfte", so Christian Miller, Leiter der Feuerwehr Köln.

Auch erste Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr erhielten bereits die neue Kleidung.

Allerdings werden nicht alle Wachen sofort ausgestattet. "Das alte Modell wird in den verbleibenden Wachen bis zum Ablauf des festgelegten Lebenszyklus weiter getragen", hieß es dazu. Die neuen Uniformen werden also schrittweise eingeführt.

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Köln Feuerwehreinsatz: