Schlimmer Brand in Kölner Innenstadt: Wohnung fackelt komplett ab - vier Personen gerettet!

Köln - In der Innenstadt hat es am Dienstagabend in einem Mehrfamilienhaus so heftig gebrannt, dass das gesamte Gebäude vorerst nicht mehr bewohnbar ist. Die Brandursache konnte bislang noch nicht festgestellt werden.

Durch ein Fenster der Wohnung konnte man die Feuerhölle nur erahnen.
Durch ein Fenster der Wohnung konnte man die Feuerhölle nur erahnen.  © Montage: Lars Jäger, Vincent Kempf

Nach Angaben der Feuerwehr gingen gegen 21.24 Uhr die ersten besorgten Anrufe zahlreicher Anwohner ein, die das Feuer in der Niederichstraße bemerkten.

Aufgrund der gemeldeten Situation mussten die Einsatzkräfte davon ausgehen, dass sich im betroffenen Wohnhaus noch mehrere Personen befinden und in erheblicher Gefahr seien.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stellten die Hilfskräfte fest, dass eine Wohnung im dritten Obergeschoss lichterloh brannte. Eine Person war zuvor aus dem Dachgeschoss auf das Dach des Hauses gestiegen und konnte von dort per Drehleiter gerettet werden.

Brand in Kölner Uni-Center: Feuerwehr am Mega-Hochhaus im Großeinsatz
Köln Feuerwehreinsatz Brand in Kölner Uni-Center: Feuerwehr am Mega-Hochhaus im Großeinsatz

Während sich die Feuerwehr mit mehreren Trupps auf den Weg zur in Flammen stehenden Wohnung machte, konnten sich zwei weitere Personen selbstständig ins Freie retten.

Alle vier geretteten Personen wurden durch einen zur Hilfe gerufenen Rettungsdienst betreut - drei von ihnen anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Die Feuerwehr musste eine Person per Drehleiter vom Dach des Hauses retten.
Die Feuerwehr musste eine Person per Drehleiter vom Dach des Hauses retten.  © Vincent Kempf

Wohnhaus nicht mehr bewohnbar

Um weitere Verletzte oder gar Tote auszuschließen, suchten die Einsatzkräfte sämtliche Räume und Wohnungen des Hauses ab, fanden glücklicherweise aber keine Personen mehr.

Das gesamte Haus ist nach der Feuerhölle im dritten Stock vorerst nicht mehr bewohnbar. Wie lange die Aufräum- und Sanierungsarbeiten andauern werden, ist noch nicht bekannt.

Titelfoto: Montage: Lars Jäger, Vincent Kempf

Mehr zum Thema Köln Feuerwehreinsatz: