Kölner Dom aus Logo gestrichen! So begründet das Erzbistum seine Entscheidung

Köln – Das Kölner Erzbistum streicht den weltbekannten Dom aus seinem Logo!

Das alte Logo (oben) des Erzbistums Köln wird durch ein neues (unten) ersetzt - der Dom fehlt dann völlig.
Das alte Logo (oben) des Erzbistums Köln wird durch ein neues (unten) ersetzt - der Dom fehlt dann völlig.  © Montage: Erzbistum Köln, -/Erzbistum Köln/dpa

Es werde künftig durch ein Bild ersetzt, das "durch das historische Wappen des Erzbistums Köln inspiriert" sei, hieß es in einer Mitteilung.

Vom morgigen Montag an solle das neue Corporate Design die Website und die Publikationen des Erzbistums zieren.

Das neue Logo solle für das gesamte Erzbistum stehen, nicht nur für Köln. "Gerade in dieser herausfordernden Zeit ist es entscheidend, die vielfältigen guten Seiten der Kirche nach außen hin deutlicher sichtbar zu machen", erläuterte Amtsleiter Frank Hüppelshäuser.

Zwei Monate vor EM-Start: Diese besondere Aktion bietet Köln am Wochenende an
Köln Lokal Zwei Monate vor EM-Start: Diese besondere Aktion bietet Köln am Wochenende an

"Mit dem neuen Erscheinungsbild möchten wir dazu beitragen, die Wahrnehmung der kirchlichen Angebote vor Ort und des vielfältigen Engagements der Menschen zu fördern." Dabei gelte es sowohl das Gute zu bewahren als auch mutig Raum für Neues zu schaffen.

Das neue Logo ziele auf die Verbindung von Geschichte und Moderne, indem es in zeitgemäßer Formsprache die Tradition des im 13. Jahrhundert entstandenen Wappens aufgreife.

Der Kölner Dom ist das wichtigste Wahrzeichen der Rhein-Metropole.
Der Kölner Dom ist das wichtigste Wahrzeichen der Rhein-Metropole.  © 123rf/alfotokunst

Im vergangenen Jahr hatte bereits die Stadt Köln die Domspitzen aus ihrem Logo entfernt und dafür viel Kritik geerntet.

Titelfoto: 123rf/alfotokunst

Mehr zum Thema Köln Lokal: