Bahnhof am Kölner Flughafen zeitweise gesperrt: Was ist da los?

Köln - Der Bahnhof am Flughafen Köln/Bonn musste am Donnerstag zeitweise gesperrt werden. Grund dafür war ein herrenloses Gepäckstück.

Der Bahnhof am Flughafen Köln/Bonn musste am Donnerstag zeitweise gesperrt werden, nachdem am Gleis 3/4 ein verdächtiges Gepäckstück gefunden wurde.
Der Bahnhof am Flughafen Köln/Bonn musste am Donnerstag zeitweise gesperrt werden, nachdem am Gleis 3/4 ein verdächtiges Gepäckstück gefunden wurde.  © DPA

Alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei Köln sperrten den Flughafen-Bahnhof um kurz nach 9 Uhr, um das aufgefundene Gepäck zu untersuchen.

Das Gepäckstück war zuvor von Beamten der Bundespolizei im Bereich des Gleises 3/4 entdeckt worden. Das berichtete der Express. Anschließend sollen spezielle Einsatzkräfte zur Begutachtung und Bewertung gerufen worden sein.

Während der Maßnahmen musste der Airport-Bahnhof für einfahrende Züge gesperrt werden. Außerdem wurde der Bereich geräumt.

"Gegen antisemitische Kritik" - Hunderte Teilnehmer bei Israel-Kundgebung in Köln
Köln Lokal "Gegen antisemitische Kritik" - Hunderte Teilnehmer bei Israel-Kundgebung in Köln

Nachdem die Spezialkräfte den Inhalt des Gepäckstücks durchsucht hatten, konnten sie Entwarnung geben: Es befand sich lediglich typisches Reisegepäck in dem Koffer.

Gegen Donnerstagmittag um 12.15 Uhr war der Einsatz schließlich vorbei und der Bahnhof konnte wieder angefahren werden. Der Flugbetrieb war zu keiner Zeit beeinträchtigt.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln Lokal: