Vierjährige bei Unfall in Köln auf Motorhaube aufgeladen und schwer verletzt

Köln - Bei einem Verkehrsunfall im Kölner Ortsteil Wahn wurde am Montagnachmittag (26. Februar) ein vierjähriges Kind schwer verletzt.

Das vierjährige Mädchen wurde mit schweren Kopf- und Beinverletzungen in eine Klinik gebracht (Symbolbild).
Das vierjährige Mädchen wurde mit schweren Kopf- und Beinverletzungen in eine Klinik gebracht (Symbolbild).  © Marius Becker/dpa

Das teilte die Polizei am heutigen Dienstag mit.

Demnach sei das Mädchen ersten Erkenntnissen zufolge gegen 15.30 Uhr ohne Vorwarnung auf die Fahrbahn der Straße "Im Lochgarten" gelaufen.

Trotz Ausweichmanövers sei eine 32-jährige Hyundai-Fahrerin von dem plötzlich zwischen geparkten Autos hervorkommenden Mädchen so überrascht gewesen, dass sie mit ihrem Fahrzeug das Kind traf. Die Vierjährige wurde dabei laut Polizei auf die Motorhaube des Hyundai aufgeladen.

Reanimation ohne Erfolg: Rentner (78) setzt Ford Fiesta gegen einen Baum und stirbt!
Köln Unfall Reanimation ohne Erfolg: Rentner (78) setzt Ford Fiesta gegen einen Baum und stirbt!

Alarmierte Rettungskräfte brachten das Mädchen daraufhin mit Kopf- und Beinverletzungen in eine Klinik.

Die Kölner Polizei hat nun Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Köln Unfall: