"Verfehlungen im Rahmen seiner Amtsausübung": Erzbistum Köln suspendiert Pfarrer

Köln - Das Erzbistum Köln hat einen Pfarrer aus dem Großraum Langenfeld-Monheim bis auf Weiteres von seinen Aufgaben freigestellt.

Das Erzbistum Köln hat einen Pfarrer aus dem Großraum Langenfeld-Monheim suspendiert.
Das Erzbistum Köln hat einen Pfarrer aus dem Großraum Langenfeld-Monheim suspendiert.  © Sascha Thelen/dpa

Hintergrund der Entscheidung seien "mutmaßliche Verfehlungen im Rahmen seiner Amtsausübung", teilte das Erzbistum am Montag mit. Genauere Gründe für die Suspendierung waren zunächst nicht bekannt.

Das Erzbistum Köln machte dazu auf Nachfrage keine näheren Angaben. Es handele sich um ein laufendes Verfahren, sagte eine Sprecherin.

Der Pfarrer, der der Mitteilung zufolge eine leitende Position ausgeführt hat, wurde demnach bereits am Freitag über die Entscheidung informiert. Pfarrer Alexander Krylov werde seine Aufgaben vorerst übernehmen, hieß es weiter.

Köln: Immer mehr Bedarf: Stadt Köln will mehr Drogenkonsum-Räume anbieten
Köln Immer mehr Bedarf: Stadt Köln will mehr Drogenkonsum-Räume anbieten

Das Erzbistum Köln nehme Hinweise auf etwaige Verfehlungen ernst.

Entsprechenden Meldungen werde daher stets nachgegangen.

Titelfoto: Sascha Thelen/dpa

Mehr zum Thema Köln: