Der Sommer lässt weiter auf sich warten: Gewitteralarm in Nordrhein-Westfalen

Köln - Der Sommeranfang lässt weiter auf sich warten: Auch in den kommenden Tagen müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen (NRW) auf eher ungemütliches Wetter einstellen.

In Nordrhein-Westfalen müssen die Menschen in den nächsten Tagen wieder ihre Regenschirme auspacken (Symbolbild).
In Nordrhein-Westfalen müssen die Menschen in den nächsten Tagen wieder ihre Regenschirme auspacken (Symbolbild).  © Bildmontage: Oliver Berg/dpa, wetteronline.de (Screenshot)

Das teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit.

Demnach bleibt es am Samstag zwar weitgehend niederschlagsfrei, am Sonntag sowie zu Beginn der neuen Woche sei jedoch wieder mit Regen und Gewittern zu rechnen, meinen die Meteorologen.

Auch temperaturmäßig bleibt es eher mild: Sowohl am Samstag als auch am Sonntag erreichen die Thermometer maximal 21 Grad.

Wettergott ist gnädig! Kölner Fußball-Fans dürfen sich auf trockenen Deutschland-Knaller freuen
Köln Wetter Wettergott ist gnädig! Kölner Fußball-Fans dürfen sich auf trockenen Deutschland-Knaller freuen

Auch zum Wochenstart sei mit wechselhaftem Wetter, allerdings auch mit leicht höheren Temperaturen zu rechnen, so der DWD weiter.

Am Montag soll es bei bis zu 23 Grad von morgens bis abends Schauer und Gewitter geben. Am Dienstag erreichen die Temperaturen voraussichtlich bis zu 25 Grad, nach Angaben des Meteorologen wird es jedoch eher schwül-warm.

Außerdem kommt es demnach auch am Dienstag zu Schauern und einzelnen kräftigen Gewittern.

Titelfoto: Bildmontage: Oliver Berg/dpa, wetteronline.de (Screenshot)

Mehr zum Thema Köln Wetter: