Wohnung nach Feuer zerstört, Anwohner berichten von Explosionen

Bergisch Gladbach - Ein Brand hat nach Angaben der Feuerwehr eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bergisch Gladbach unbewohnbar gemacht.

Einige Anwohner versuchten, den Brand in der Erdgeschosswohnung zunächst mit Gartenschläuchen zu löschen.
Einige Anwohner versuchten, den Brand in der Erdgeschosswohnung zunächst mit Gartenschläuchen zu löschen.  © Feuerwehr Bergisch Gladbach

Verletzt wurde bei dem Feuer im Stadtteil Moitzfeld niemand, wie die Feuerwehr der Stadt am Montagabend mitteilte.

Die Feuerwehr wurde den Angaben zufolge am Nachmittag zu dem Haus gerufen. Eine hohe Zahl von Notrufen sei eingegangen, Anwohner hätten von Explosionen berichtet.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, versuchten Anwohner den Brand in einer zurückliegenden Erdgeschosswohnung mit Gartenschläuchen zu löschen.

Köln: Schrotträder in Köln eingesammelt: Ordnungsamt räumt rigoros auf, Zahlen erschrecken
Köln Schrotträder in Köln eingesammelt: Ordnungsamt räumt rigoros auf, Zahlen erschrecken

Deren Bewohnerin sei zunächst nicht angetroffen worden, habe sich aber während der Löscharbeiten bei den Einsatzkräften gemeldet. Sie sei zwischenzeitlich vom Einkaufen zurückgekehrt.

Die weiteren Wohnungen des Hauses wurden durch Rauch in Mitleidenschaft gezogen, sind aber weiterhin bewohnbar.

Die Feuerwehr war mit 32 Kräften und elf Fahrzeugen vor Ort.

Titelfoto: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Mehr zum Thema Köln: