"Versprechen nicht eingehalten": Großbaustelle Waldstraße frustriert Anwohner

Leipzig - Neue Gleisanlagen, Haltestellen sowie ein Ersatzneubau der Waldstraßenbrücke: Seit Montag laufen die von Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) und Stadt Leipzig lange geplanten Baumaßnahmen auf der Waldstraße. Bis März 2024 sollen die Arbeiten nun andauern, doch bereits jetzt sorgen sie für Unmut.

Jörg Wildermuth, Vorsitzender des Bürgervereins Waldstraßenviertel, vor der Baustelle, die seit Montag zumindest einen Teil seines Viertels in zwei Hälften teilt.
Jörg Wildermuth, Vorsitzender des Bürgervereins Waldstraßenviertel, vor der Baustelle, die seit Montag zumindest einen Teil seines Viertels in zwei Hälften teilt.  © Christian Grube

"Die Leipziger Verkehrsbetriebe brechen vom ersten Tag an ein zentrales Versprechen", erklärte der Bürgerverein Waldstraßenviertel noch am Montag in einem offenen Brief an LVB-Geschäftsführer Ulf Middelberg.

Aufgrund der Beschilderung für die Baumaßnahme gebe es für Bewohner des nördlichen und östlichen Waldstraßenviertels derzeit keine Möglichkeit, das Viertel in Richtung Innenstadt zu verlassen. "Zugesagt war, dass die Bewohner die Waldstraße zu jedem Zeitpunkt an mindestens einer Stelle queren können", heißt es in dem Brief weiter.

Bei einer Infoveranstaltung im September hatte LVB-Projektleiter Jens Ellinger zudem erklärt, es werde immer eine Möglichkeit geben, die Waldstraße zu queren. "Wir zwingen also die Anlieger aus dem Quartier östlich der Waldstraße nicht dazu, dass sie nur in Richtung Jahnallee abfließen können."

Millionen-Projekt in Leipzig: Wichtige Verkehrsader muss saniert werden
Leipzig Baustellen Millionen-Projekt in Leipzig: Wichtige Verkehrsader muss saniert werden

Genau dieser Zwang werde nun jedoch ausgeübt, kritisierte der Bürgerverein. "Was mich enttäuscht, ist, dass dieses Versprechen einfach so nicht eingehalten wurde", erklärte Jörg Wildermuth, der Vorsitzende des Vereins, gegenüber TAG24.

"Die Zusage der LVB hat weiterhin Bestand"

Aktuell erstreckt sich die Baustelle Waldstraße vom Waldplatz bis zur Feuerbachstraße und kann an dieser Stelle nicht mehr überquert werden.
Aktuell erstreckt sich die Baustelle Waldstraße vom Waldplatz bis zur Feuerbachstraße und kann an dieser Stelle nicht mehr überquert werden.  © Christian Grube

Die Leipziger Verkehrsbetriebe weisen die Vorwürfe indes zurück. "Die Zusage der LVB, dass die Waldstraße jederzeit zu queren ist, hat weiterhin Bestand", erklärte Pressesprecher Marc Backhaus auf TAG24-Anfrage.

Aktuell ist die Waldstraße zwischen Waldplatz und Feuerbachstraße gesperrt. Eine Querung, so Backhaus, sei jedoch ungehindert über Christianstraße und Wettiner Straße möglich. Bis zum Ende der Bauarbeiten stünde immer eine dieser beiden Querungen oder dann ab Sommer 2023 wieder Querungsmöglichkeiten im vorderen Teil der Waldstraße zur Verfügung. "Über Hinrichsenstraße oder Gustav-Adolf-Straße und Jacobstraße oder Rosentalgasse ist der Zöllnerweg erreichbar und damit das Waldstraßenviertel jederzeit in nördlicher Richtung zu verlassen bzw. erreichbar."

Jörg Wildermuth schlug indes unter anderem eine Überführung in Höhe der Hinrichsenstraße vor, um den östlichen und westlichen Teil des Viertels an dieser Stelle zu verbinden.

Autofahrer bahnen sich einen Weg durch Baustelle

So mancher Autofahrer nahm es am Mittwoch noch nicht so ernst mit der Beschilderung - und fuhr trotzdem über die Waldstraße.
So mancher Autofahrer nahm es am Mittwoch noch nicht so ernst mit der Beschilderung - und fuhr trotzdem über die Waldstraße.  © Christian Grube

Auch in puncto Schienenersatzverkehr stimmt der Bürgerverein nicht der Einschätzung der LVB zu. Laut offenem Brief hatten es die Verkehrsbetriebe für unmöglich befunden, diesen im östlichen Waldstraßenviertel einzurichten. "Wir sind gerne bereit, Sie bei diesen Überlegungen zu unterstützen, um hier zu einer befriedigenden Lösung zu kommen", teilte der Verein mit.

"Die Sache ist ja lösbar", sagte Jörg Wildermuth gegenüber TAG24. Mittlerweile befinde er sich wieder in Gesprächen mit der LVB, um genau dies zu erreichen.

Auf der Waldstraße waren indes am Mittwoch immer wieder Autofahrer zu sehen, die sich trotz Absperrung einen Weg durch die Baustelle bahnten.

Titelfoto: Christian Grube

Mehr zum Thema Leipzig Baustellen: