28-Jähriger in Haft: Polizei sichert mehrere Kilo Marihuana bei Dealer-Duo!

Leipzig - Ermittlungserfolg für Leipzigs Polizei! Bereits am Dienstag konnten Beamte zwei Männer (26, 28) aus Guinea-Bissau festnehmen, die im Verdacht standen, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Was sie dabei ebenfalls fanden: insgesamt zwölf Kilo Marihuana.

In Leipzig nahmen Einsatzkräfte des SEK sowie des Mobilen Einsatzkommandos den 28-Jährigen fest. (Symbolbild)
In Leipzig nahmen Einsatzkräfte des SEK sowie des Mobilen Einsatzkommandos den 28-Jährigen fest. (Symbolbild)  © Heiko Kueverling/123RF

Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, hatten verdeckte Ermittlungen ergeben, dass der 26-Jährige am Dienstagnachmittag mit einem Taxi von Leipzig nach Halle unterwegs war.

In der Saalestadt angekommen, wurde er von Einsatzkräften der Magdeburger Bereitschaftspolizei empfangen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bereits etwa ein Kilo Marihuana sicher.

Wenig später nahmen Einsatzkräfte des SEK sowie des Mobilen Einsatzkommandos den 28-Jährigen an dessen Wohnung in Leipzig-Lindenau fest und landeten damit den nächsten großen Fang: Der Mann hatte knapp elf Kilo Marihuana sowie einen größeren Bargeldbetrag bei sich.

Leipzig: Angreifer schlagen auf ihn ein: 21-Jähriger in Leipzig verletzt
Leipzig Crime Angreifer schlagen auf ihn ein: 21-Jähriger in Leipzig verletzt

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stießen die Ermittler auf weiteres Bargeld.

Ein Ermittlungsrichter erließ am Mittwoch Haftbefehl gegen den 28-Jährigen wegen dringenden Tatverdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Er befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Der 26-Jährige befinde sich mangels Haftgrundes weiter auf freiem Fuß. Die Ermittlungen in dem Fall dauern.

Titelfoto: Heiko Kueverling/123RF

Mehr zum Thema Leipzig Crime: