Beziehungsstreit in Leipzig eskaliert: Polizei stellt Mann mit Schwert!

Leipzig - Auf dem Boden ein Mann in Handschellen, um ihn herum gleich mehrere Polizeibeamte in Komplett-Montur.

Ein Verflossener in Handschellen, bewacht von zahlreichen Polizisten. So endete am Mittwochabend ein Beziehungsstreit in Leipzig.
Ein Verflossener in Handschellen, bewacht von zahlreichen Polizisten. So endete am Mittwochabend ein Beziehungsstreit in Leipzig.  © Silvio Bürger

Es war das Ende eines Beziehungsstreits, der am Donnerstagabend im Leipziger Norden eskaliert war.

Wie TAG24 vor Ort erfuhr, war es zunächst zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Mann und seiner Ex-Freundin gekommen. Offenbar ging es um den neuen Partner der Dame. Dabei sei es auch zu Handgreiflichkeiten gekommen.

Was genau sich während des Streits abspielte, ist derzeit noch unklar. Der Verflossene soll sich schließlich jedoch auf den Weg zum neuen Freund seiner Ex gemacht haben.

Leipzig: Leipzig: Nazi-Zeichen an Gartenlaube und Mehrfamilienhaus geschmiert
Leipzig Crime Leipzig: Nazi-Zeichen an Gartenlaube und Mehrfamilienhaus geschmiert

Dabei im Gepäck: Ein Schwert.

Seine Ex-Freundin alarmierte daraufhin die Polizei. "Wir konnten den Mann schließlich stellten. Anschließend wurde er in eine Fachklinik gebracht", erklärte Polizeisprecherin Therese Leverenz.

Die Ex-Freundin des Mannes hatte die Polizei alarmiert, nachdem dieser mit einem Schwert losgezogen war, offenbar auf den Weg zu ihrem neuen Freund.
Die Ex-Freundin des Mannes hatte die Polizei alarmiert, nachdem dieser mit einem Schwert losgezogen war, offenbar auf den Weg zu ihrem neuen Freund.  © Silvio Bürger

Die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Crime: