Das falsche Haus ausgesucht: Bewohner fassen Einbrecherin auf frischer Tat

Leipzig - Als leichte Beute lassen sich diese Leute definitiv nicht abtun. In Leipzig haben Bewohner eines Mehrfamilienhauses eine Einbrecherin (32) geschnappt, als diese gerade ihren Keller ausräumen wollte.

Die Bewohner hielten die Frau fest, bis die Polizei eintraf. Ihre beiden Mittäter konnten jedoch fliehen. (Symbolbild)
Die Bewohner hielten die Frau fest, bis die Polizei eintraf. Ihre beiden Mittäter konnten jedoch fliehen. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala/123RF

Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits in der Nacht zu Freitag in einem Mehrfamilienhaus an der Siemeringstraße.

Die 32-Jährige soll zusammen mit zwei Komplizen in den Gemeinschaftskeller des Hauses eingebrochen sein. Dabei wurden sie jedoch von den Anwohnern überrascht, die die Diebin zu fassen bekamen und bis zum Eintreffen der Polizei festhielten.

Die beiden anderen Verdächtigen kamen jedoch davon.

Wie die Polizei weiter erklärte, hatte das Trio bereits zwei Kellerboxen aufgebrochen, bevor sie ertappt wurden. Ihr Diebesgut soll bereits zum Abtransport bereit gestanden haben.

Ob etwas gestohlen wurde, war zunächst nicht bekannt, auch nicht die Höhe des Schadens.

Titelfoto: Jaromír Chalabala/123RF

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0