Drei Verletzte bei Massenschlägerei! "Als wir eintrafen, flüchteten sie in alle Richtungen"

Von Eric Mittmann und Anke Brod

Leipzig - Bei einer Massenschlägerei auf der Lütznerstraße in Leipzig-Lindenau sind am Freitagabend drei Menschen verletzt worden. Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Falls des Diebstahls. Dabei gilt es auch herauszufinden, wie genau es zu dem Vorfall kam.

Auf der Lütznerstraße in Leipzig ist es am Freitagabend zu einer Massenschlägerei gekommen. Etwa 50 Personen sollen daran beteiligt gewesen sein.
Auf der Lütznerstraße in Leipzig ist es am Freitagabend zu einer Massenschlägerei gekommen. Etwa 50 Personen sollen daran beteiligt gewesen sein.  © LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Nach Informationen von TAG24 soll der Schlägerei bereits eine kleinere Auseinandersetzung vorausgegangen sein. In deren Folge sollen sich immer mehr Personen eingemischt haben, woraus sich schließlich eine Massenschlägerei entwickelte.

Zeugen berichteten, dass etwa 50 Personen an der Prügelei beteiligt gewesen sein sollen. Zumindest ein Teil von ihnen soll einen Migrationshintergrund gehabt haben.

Die Beteiligten seien mit Holzstücken, Flaschen und sogar Messern aufeinander losgegangen. Auch Verkehrsschilder sollen herausgerissen und umstehende Autos beschädigt worden sein.

Leipzig: Landkreis Leipzig: Transporter fängt in Gewerbegebiet Feuer
Leipzig Crime Landkreis Leipzig: Transporter fängt in Gewerbegebiet Feuer

Ein Sprecher der Polizei bestätigte TAG24 bereits am Samstag den Vorfall. Demnach waren die Beamten gegen 19.48 Uhr alarmiert worden.

"Als wir eintrafen, flüchteten die Beteiligten in verschiedene Richtungen", erklärte Polizeisprecherin Dorothea Benndorf am Sonntag weiter.

Lediglich die drei Verletzten seien am Tatort auf der Lütznerstraße zurückgeblieben.

Massenschlägerei in Leipzig: "Er konnte noch am Abend das Krankenhaus verlassen"

Die Polizei sicherte noch am Abend Spuren, darunter auch diese Holzscheite.
Die Polizei sicherte noch am Abend Spuren, darunter auch diese Holzscheite.  © LausitzNews/Erik-Holm Langhof

"Bei den Verletzten handelt es sich um drei Männer im Alter von 18, 22 und 31 Jahren", so Benndorf.

Zwei der Männer seien noch vor Ort behandelt worden. "Der 18-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Er konnte die Einrichtung jedoch noch am Abend verlassen, es war lediglich eine ambulante Behandlung nötig."

Noch am Abend sicherten Beamte der Kriminalpolizei Spuren am Tatort. Es werde wegen eines besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs ermittelt, sagte Polizeisprecherin Benndorf.

Leipzig: Leichenfund nach Brand in Gartenanlage in Leipzig!
Leipzig Crime Leichenfund nach Brand in Gartenanlage in Leipzig!

"Dabei gilt es auch herauszufinden, wie genau es zu der Tat gekommen war."

Original-Meldung vom 26. November, 8.43 Uhr. Text aktualisiert am 27. November, 10.29 Uhr.

Titelfoto: LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Mehr zum Thema Leipzig Crime: