Falscher Pflegedienst-Mitarbeiter stiehlt Seniorin Tausend Euro

Leipzig - Am gestrigen Montag gab ein unbekannter Mann vor, ein Mitarbeiter eines Pflegedienstes zu sein, um eine 81-jährige Frau um Tausend Euro zu betrügen.

Nur kurze Zeit, nachdem der Unbekannte die Wohnung mit der Geldkarte verlassen hatte, wurde ein niedriger vierstelliger Bereich vom Konto der Frau abgebucht. (Symbolbild)
Nur kurze Zeit, nachdem der Unbekannte die Wohnung mit der Geldkarte verlassen hatte, wurde ein niedriger vierstelliger Bereich vom Konto der Frau abgebucht. (Symbolbild)  © megaflopp/123RF

Am Montagnachmittag klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür einer Seniorin im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher.

Nachdem die Dame laut Polizei dem Unbekannten gegen 15 Uhr die Tür öffnete, stellte sich dieser als Mitarbeiter eines Pflegedienstes vor.

Überzeugt von seiner Glaubwürdigkeit, ließ die Dame den Mann in ihre Wohnung, wo er ihr erklärte, dass sie in Zukunft mehr Pflegegeld bekommen würde.

Leipzig: Erst Kritik, dann Brand-Anschlag: Besorgte Bürger streiten Attacke auf Leipziger Asylheim ab
Leipzig Crime Erst Kritik, dann Brand-Anschlag: Besorgte Bürger streiten Attacke auf Leipziger Asylheim ab

Um ihr dieses Versprechen zu ermöglichen, ließ sich der angebliche Pflegedienst-Mitarbeiter ihre Geldkarte, sowie die dazugehörige PIN-Nummer geben, woraufhin er damit die Wohnung verließ.

"Kurze Zeit später wurde vom Konto der 81-Jährigen ein niedriger vierstelliger Geldbetrag abgebucht", sagte Polizeisprecherin Dorothea Benndorf.

Die Polizei habe nun die Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen.

Titelfoto: megaflopp/123RF

Mehr zum Thema Leipzig Crime: