Mehrere Fälle von sexueller Belästigung in Leipziger Uni-Bibliotheken!

Leipzig - Widerlich! In den Bibliotheken der Universität Leipzig sind in den vergangenen Wochen mehrere Studentinnen sexuell belästigt worden. Die Einrichtungen passen nun ihre Sicherheitsstandards an.

In Lesesälen der Albertina (re.) und der Campus-Bibliothek soll es in den vergangenen Monaten mehrfach zu sexuellen Belästigungen gekommen sein.
In Lesesälen der Albertina (re.) und der Campus-Bibliothek soll es in den vergangenen Monaten mehrfach zu sexuellen Belästigungen gekommen sein.  © Bildmontage / Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/ZB / Jan Woitas/lsn

Wie Universitätsbibliothek Leipzig (UBL) in dieser Woche auf ihrer Webseite mitteilte, sind vier Fälle zwischen Ende 2021 und Januar dieses Jahres bekannt geworden, in denen ein unbekannter Täter in der Bibliotheca Albertina in der Beethovenstraße und in der Campus-Bibliothek am Augustusplatz sein Geschlechtsteil entblößt und vor den Augen der Frauen masturbiert haben soll.

Laut einem Bericht der Leipziger Volkszeitung (LVZ) sollen sich die Taten zwischen dem 27. November und dem 12. Januar in den Lesesälen der Einrichtungen ereignet haben. Demnach seien die betroffenen Frauen Mitte 20.

"Allerdings sind deren Personalien teilweise unbekannt, da bislang nur eine von ihnen Anzeige erstattet hat", wird Polizeisprecherin Therese Leverenz zitiert.

Leipzig: Auf frischer Tat ertappt! Polizei stellt Fahrraddieb am Leipziger Hauptbahnhof
Leipzig Crime Auf frischer Tat ertappt! Polizei stellt Fahrraddieb am Leipziger Hauptbahnhof

Die Bibliothek zeigte sich entsetzt über die Vorfälle und nimmt diese sehr ernst. "Die Mitarbeiter*innen der UBL und das Wachpersonal in den Standorten sind informiert und sensibilisiert, es werden zusätzliche Rundgänge vorgenommen", heißt es in dem Statement der Bibliothek.

Neben der Leipziger Polizei stehe man außerdem mit dem Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig, dem Student_innenRat und der Universitätskommunikation in Kontakt.

Ist jemand selbst betroffen oder habt Ihr etwas beobachtet?

Wie die LVZ weiter berichtet, geht die Kriminalpolizei derzeit von einem Einzeltäter aus und sucht mit folgender Beschreibung nach dem Unbekannten:

  • zwischen 20 und 25 Jahre alt
  • circa 1,80 Meter groß
  • athletische Figur
  • gebräunter Teint
  • kurze, dunkle Haare

Einmal soll der Gesuchte einen armeegrünen Pullover, eine blaugraue Jeans, eine dunkle Steppjacke und einen grauen Rucksack mit hellblauem Logo getragen haben – ein anderes Mal eine graue Jogginghose sowie einen grauen Pullover und Rucksack.

"Sofern Sie in der Vergangenheit Beobachtungen gemacht haben, bitten wir um Mitteilung unter hilfe@ub.uni-leipzig.de", heißt es vonseiten der Uni-Bibliothek. Betroffene werden gebeten, Anzeige zu erstatten.

Titelfoto: Bildmontage / Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/ZB / Jan Woitas/lsn

Mehr zum Thema Leipzig Crime: