Tote Frau an den Gleisen: Jetzt sucht die Polizei nach Drohnen-Fliegern! 

Leipzig - Vor über einer Woche wurde an den Bahngleisen an der Rosa-Luxemburg-Straße eine Frauenleiche entdeckt. Nun geht die Leipziger Polizei einem besonderen Hinweis nach. 

Vor Ort wurden Spuren gesichert. 
Vor Ort wurden Spuren gesichert.   © Sebastian Willnow/dpa

Am späten Sonntagnachmittag war die junge Frau leblos von Hundehaltern auf der Gassirunde entlang der Gleise entdeckt worden. 

Die Tierbesitzer sollen jedoch nicht die einzigen Personen gewesen sein, die sich zum ungefähren Zeitpunkt des Leichenfunds auf dem Gelände der Bahnanlage befunden haben!

"Im Zuge der bisherigen Ermittlungen konnte die Erkenntnis gewonnen werden, dass am Samstag, den 14. März 2020, gegen 18.30 Uhr ein Pärchen im Bereich der Rosa-Luxemburg-Straße, Ecke Schulze-Delitzsch-Straße und von dort aus in Richtung der Gleisanlagen eine Drohne steigen ließ", heißt es in einem Zeugenaufruf der Polizei. 

Leipzig: Nächtliche Attacke: Randalierer zerstören Sparkassen-Fassade
Leipzig Crime Nächtliche Attacke: Randalierer zerstören Sparkassen-Fassade

Beide sollen etwa 30 Jahre alt gewesen sein.

Zeugen sollen sich bei der Kripo melden

Die Kripo sucht nun nach den beiden Drohnenfliegern oder nach Personen, die die beiden beobachtet haben könnte. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der 034196646666 zu melden.

Die Identität der toten Frau konnte mittlerweile festgestellt werden. So soll es sich bei ihr um eine 25-jährige Deutsche handeln, die unter keinem festen Wohnsitz gemeldet war. 

Bisher ist bekannt, dass die junge Frau gewaltsam zu Tode kam - ihr wurde mit einem Stein brutal der Kopf eingeschlagen (TAG24 berichtete). 

Den Erkenntnissen nach könnte der Täter aus ihrem näheren Umfeld stammen - bisher wurde noch kein Tatverdächtiger festgenommen. 

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Crime: