Wasserleiche aus Clara-Zetkin-Park: "Sehr viele Hinweise", aber Identität bleibt unklar

Leipzig - Vier Tage nach dem Auffinden einer männlichen Wasserleiche im Clara-Zetkin-Park konnte diese trotz zahlreicher Hinweise laut Polizei noch nicht identifiziert werden. 

Am Donnerstagmorgen wurde im bekannten Inselteich im Clara-Zetkin-Park eine Wasserleiche gefunden.
Am Donnerstagmorgen wurde im bekannten Inselteich im Clara-Zetkin-Park eine Wasserleiche gefunden.  © Silvio Bürger

Es seien bis Sonntag "sehr viele Hinweise" bei der Polizei eingegangen, sagte Polizeisprecherin Dorothea Benndorf zu TAG24. Diese würden "in verschiedene Richtungen" gehen, wodurch die Identität bislang nicht abschließend geklärt werden konnte.

Unter unserem TAG24-Aufruf für Hinweise herrschte rege Diskussion. Ging eine Vielzahl der Leser vom als "Seemann" bekannten Obdachlosen vom Lindenauer Markt aus, glaubten andere, dass er es sicher nicht sein kann, da besagter "Seemann" an den Tagen nach dem Leichenfund auf der Straße gesehen worden sein soll.

Rückblick: Der etwa 50 bis 65 Jahre alte Mann wurde am Donnerstagmorgen von Passanten im zentralen Clara-Zetkin-Park gefunden (TAG24 berichtete). Er trieb leblos an der Wasseroberfläche des Inselteichs und wurde von Kräften der Polizei und Feuerwehr geborgen.

Von Gerichtsmedizinern wurde nach dem vorläufigen Ergebnis festgestellt, dass der Mann gewaltsam umgebracht wurde (TAG24 berichtete). Daher leitete die Staatsanwaltschaft Leipzig umgehend ein Verfahren wegen des Verdachts des Totschlags gegen Unbekannt ein. 

Nochmals die detaillierte Beschreibung des Verstorbenen:

Der Tote wurde mittlerweile identifiziert.
Der Tote wurde mittlerweile identifiziert.  © Polizei Sachsen
  • etwa 50 bis 65 Jahre alt
  • 1,68 Meter groß
  • grün-braune Augen
  • grau-weißer Haarkranz
  • weiß-grau-gelblicher Drei-Tage-Bart sowie gleichfarbiger, längerer Schnurrbart
  • Haut-Pigmentstörung ab den Handgelenken aufwärts an den Unterarmen sowie an beiden Hüften

Bekleidung:

  • bräunlich gefärbter Pullover, Marke "A.W.Dunmore"
  • blau-weiß-kariertes Hemd mit schmalen roten Streifen und Kragen, Brusttasche links, Marke "ZAB Men"
  • olivfarbenes T-Shirt mit folgenden Aufdrucken: vorn: "Helfen 2017/Reformation 2017"; am Ärmel: "Fernsehlotterie" mit ARD-Zeichen; hinten: "2017"  
  • Hose, Marke "Tommy Hilfiger"
  • hat Schnürsenkel als Gürtel benutzt
  • Schuhe: graues Obermaterial mit weißer, dicker Sohle, Marke "Streetwear"

Die Polizeidirektion Leipzig sucht weiterhin nach Hinweisen, die zur Identitätsklärung des Verstorbenen beitragen sowie Zeugen, die am 5. und 6. August Beobachtungen im Bereich des Inselteichs gemacht haben. Diese werden gebeten, sich in der Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig oder per Telefon unter 034196646666 zu melden. 

UPDATE, 11. August, 12.10 Uhr:

Der am vergangenen Donnerstagmorgen am Inselteich im Clara-Zetkin-Park gefundene leblose Mann konnte inzwischen identifiziert werden. Dies bestätigte am heutigen Dienstagvormittag die Staatsanwaltschaft Leipzig.

Der Geschädigte, ein 68-jähriger Deutscher, sei durch Verwandte, die sich nach dem Zeugenaufruf gemeldet haben, zweifelsfrei identifiziert worden.

Weitere Informationen findet Ihr hier.

Titelfoto: Silvio Bürger/Polizei Sachsen

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0