"Der gute Freund in der Not": So können Abzocker-Schlüsseldienste einpacken!

Leipzig - Jacke an, Handy in der Hand und los... Schon ist es passiert! Man steht vor der Tür und stellt fest, dass der Schlüssel noch im Flur herumliegt. Oft beginnt in diesem Moment der große Stress, der richtig teuer werden kann. Ein Bochumer Start-up-Unternehmen schafft, jetzt auch in Leipzig, Abhilfe.

Wem ist es noch nicht passiert? Man zieht die Tür zu und der Schlüssel steckt noch von innen. (Symbolbild)
Wem ist es noch nicht passiert? Man zieht die Tür zu und der Schlüssel steckt noch von innen. (Symbolbild)  © Christin Klose/dpa-tmn

Wahrscheinlich hat sich fast jeder in seinem Leben schon einmal ausgesperrt, manchen Menschen passiert das sogar ziemlich regelmäßig. Dann ist guter Rat teuer und so manch dubioser Schlüsseldienst eben auch.

Um die Menschen genau davor zu bewahren, hat Gründer Philip Schur im August vergangenen Jahres das Start-up "mellon" als Alternative zu betrügerischen Schlüsselnotdiensten in Bochum ins Leben gerufen.

Seine eigene Großmutter hatte kurz zuvor 400 Euro für das Öffnen ihrer Tür zahlen müssen. Da kam der Jung-Unternehmer ins Grübeln und überlegte sich einen Plan, was man gegen Abzocker-Methoden und für mehr Transparenz tun könnte.

Das Start-up vermittelt Schlüsseldienste zum Festpreis, um Verbraucher vor allzu hohen Kosten zu schützen.

Bei der Namensfindung hat man sich der elbischen Sprache aus den Büchern J.R.R. Tolkiens bedient. Das Wort mellon bedeutet Freund, und so hat man sich "Der gute Freund in der Not" zum Motto gemacht.

Schlüsseldienst? "Kunden Angst vor Abzocke nehmen"

Start-up-Gründer Philip Schur will Kunden die Angst vor Abzocke nehmen und gleichzeitig den Schlüsseldiensten faire Konditionen bieten.
Start-up-Gründer Philip Schur will Kunden die Angst vor Abzocke nehmen und gleichzeitig den Schlüsseldiensten faire Konditionen bieten.  © Mellon Services GmbH

"Von unserem Service profitieren sowohl Kunden als auch Schlüsseldienste. Den Schlüsseldiensten bieten wir faire Konditionen und ermöglichen eine höhere Auslastung ihres Dienstes. Den Kunden möchten wir – und dies ist unser Kernanliegen – die Angst vor Abzocke nehmen", so Philip Schur.

Nicht nur telefonisch, sondern auch über die Webseite oder per WhatsApp-Messenger können potenzielle Kunden den Service buchen.

Sie haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Preismodellen. Für das Öffnen einer zugefallenen Tür werden fix 85 Euro berechnet. Den höchsten Preis von 155 Euro zahlt man nachts für eine verschlossene Tür. 

Es fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Und das Beste ist, man spart sich lästige stundenlange Wartezeiten. Laut dem Unternehmen wird der Auftrag innerhalb von 30 Minuten ausgeführt.

Inzwischen ist "mellon" in über 100 Städten aktiv, doch in den kommenden Monaten soll der Service auf Deutschland insgesamt ausgeweitet werden. Nachdem das Unternehmen nun auch schon in Halle (Saale) und Dresden Fuß gefasst hat, kann man ihn ab sofort auch von Leipzig aus buchen.

Titelfoto: Bildmontage / Christin Klose/dpa-tmn / Mellon Services GmbH

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0