Feuerwehreinsatz im Leipziger Südosten: War es Brandstiftung?

Leipzig - Leipzigs Feuerwehr war am Mittwochabend im Südosten der Messestadt gefordert.

Mehrere brennende Mülltonnen forderten am Mittwochabend in Leipzig den Einsatz der Feuerwehr.
Mehrere brennende Mülltonnen forderten am Mittwochabend in Leipzig den Einsatz der Feuerwehr.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie Polizeisprecher Chris Graupner gegenüber TAG24 mitteilte, waren gegen 23 Uhr mehrere Mülltonnen an der Philipp-Rosenthal-Straße in Flammen aufgegangen.

"Anwohner hatten den Brand gemeldet", so der Polizeisprecher. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr eilten daraufhin zum Ort des Geschehens.

Die Tonnen waren in einem umzäunten Areal abgestellt. Die Feuerwehr konnte die Flammen schließlich löschen.

Leipzig: Explosion in Mehrfamilienhaus bei Leipzig: Kripo ermittelt gegen 29-Jährige
Leipzig Feuerwehreinsatz Explosion in Mehrfamilienhaus bei Leipzig: Kripo ermittelt gegen 29-Jährige

"Zwei der Tonnen brannten dabei vollständig ab, drei weitere wurden beschädigt", sagte Graupner. "Der Schaden wurde auf circa 1000 Euro geschätzt."

Anwohner wurden bei dem Brand glücklicherweise nicht verletzt. Auch das angrenzende Wohnhaus blieb unversehrt.

Die Kameraden konnten die Flammen schließlich löschen. Der Schaden war dennoch erheblich.
Die Kameraden konnten die Flammen schließlich löschen. Der Schaden war dennoch erheblich.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz: