Hauptbahnhof Leipzig: Bettlerbande bringt Fahrgäste um ihr Geld

Leipzig - Am gestrigen Dienstag ging der Bundespolizei am Leipziger Hauptbahnhof eine Personengruppe ins Netz, die zahlreiche Reisende um ihr Geld bringen wollte.

Die Gruppe hatte mehrere Personen am Hauptbahnhof angesprochen. (Archivbild)
Die Gruppe hatte mehrere Personen am Hauptbahnhof angesprochen. (Archivbild)  © Jan Woitas/ZB/dpa

Schnell wurde den Zivilfahndern klar, dass es sich hier um eine altbekannte Betrugsmasche handelte. 

Die Bande gab sich gegenüber den anderen Reisenden als mittellos aus und bat um Geld für Fahrkarten. 

"Dazu reisen die Täter in Gruppen durch Deutschland beziehungsweise ganz Europa, damit sie der Polizei nicht auffallen", klärt die Bundespolizei Leipzig auf.

Im Laufe des Tages konnten die Beamten nach und nach herausfinden, welche Personen zu der betrügerischen Gruppe gehörten. Diese wurden schließlich festgenommen.

Insgesamt konnte somit die Identität von fünf Frauen (18, 20, 21, 30) und zwei Männern (20, 26) festgestellt werden.

Auf die gefassten Mitglieder der Gruppe kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Betrugs zu.

Titelfoto: Jan Woitas/ZB/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0