Kälte, Schnee und Eis: Leipzigs Kanäle sind sogar im Winter gut besucht

Von Lutz Brose

Leipzig - Leipzig entwickelt sich zunehmend zur Wasserstadt. Auch in der kalten Jahreszeit herrscht auf den vor allem im Sommer rappelvollen Flüssen und Kanälen rege Betriebsamkeit.

Tolle Winterlandschaften lassen sich derzeit vom Wasser aus bewundern.
Tolle Winterlandschaften lassen sich derzeit vom Wasser aus bewundern.  © Lutz Brose

Weiße Elster, Elstermühlgraben und Karl-Heine-Kanal sind aktuell gut besucht.

Solange die Gewässer noch vom Eis befreit sind, führen diverse Anbieter Advents- und Glühweinfahren oder winterliche Entdeckertouren durch. Die Stadtrundfahrten der besonderen Art sind selbst in der Woche so stark nachgefragt, dass die Boote oft ausgebucht sind.

Kein Wunder. Selbst erfahrene Seebären haben Leipzig vom Wasser so noch nie gesehen. Die derzeitige Winterlandschaft verzaubert die Stadt in ein wahres Wintermärchen.

Leipzig: Dirigentin Yura Yang: Neue Kapellmeisterin für die Oper Leipzig
Leipzig Kultur & Leute Dirigentin Yura Yang: Neue Kapellmeisterin für die Oper Leipzig

Frieren muss übrigens niemand. Überall gibt es kuschlige Decken und heiße Getränke.

Mit einem Glühwein oder Punsch an Bord ist das sicher sehr erträglich.
Mit einem Glühwein oder Punsch an Bord ist das sicher sehr erträglich.  © Lutz Brose

Noch etwas komfortabler ist es auf den Schiffen im Neuseenland. Auch dort werden Adventsfahrten angeboten.

Titelfoto: Lutz Brose

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: