Sänger Benne im Interview: Du hast beinahe deine Stimme verloren, was war da los?

Leipzig - Mit Songs wie "Freiheit" und "Licht in uns" hat sich Benne (34) in die Herzen seiner Fans gespielt. Fünf Jahre nach dem Release seiner Platte "Im Großen und Ganzen" geht es nun mit neuem Album auf Tour. Vorab stand der Sänger TAG24 Rede und Antwort, sprach über Alben, die das Leben schreibt und verriet, was er an Leipzig mag.

Benedikt Ruchay alias Benne geht ab dem 20. April wieder auf Tour und wird dabei unter anderem in Leipzig Halt machen.
Benedikt Ruchay alias Benne geht ab dem 20. April wieder auf Tour und wird dabei unter anderem in Leipzig Halt machen.  © Christoph Köstlin/Semmel Concerts

TAG24: Benne, du hast dir für dein neues Album ein wenig Zeit gelassen. Deine vorherige Platte "Im Großen und Ganzen" kam 2018 raus. Zwischendurch folgten einige Singles. Wie kam es dazu?

Benne: Das war gar nicht so geplant, aber wie das Leben manchmal so spielt, kamen dann doch ein paar Sachen dazwischen. 2019 hatte ich mit dem Schreiben angefangen. 2020 machte mir Corona einen Strich durch die Rechnung. Dann ging es meinen Eltern nicht so gut. Meine Mutter ist inzwischen verstorben, mein Vater ist pflegebedürftig.

Tatsächlich war das Album 2021 dann trotzdem fertig, zumindest hatte ich dann schon genug Songs. Wir wollten aber noch zwei, drei persönlichere Sachen haben und als die dann standen, merkte ich: Oh, da ist was, daran will ich weiter arbeiten. So kam dann eins zum anderen und es hat sich immer weiter verschoben.

Leipzig: Wasserpark-Eröffnung oder Seifenblasen-Festival: So verbringt Ihr den Samstag in Leipzig
Leipzig Kultur & Leute Wasserpark-Eröffnung oder Seifenblasen-Festival: So verbringt Ihr den Samstag in Leipzig

TAG24: Ein Album, das das Leben schreibt also. Wie viele von diesen Erfahrungen stecken in den Songs?

Benne: Unglaublich viele. Wahrscheinlich war es für das Album sogar ganz gut, dass wir uns Zeit dafür genommen haben, denn jetzt ist da kein Song drauf, der nicht total persönlich für mich ist und vom Herzen kommt.

Beim nächsten Mal geht's dann aber wieder schneller. Versprochen.

Interview mit Benne: "Freu mich riesig, die Songs mit den Leuten zu teilen"

Begleitet wird er dabei von dem musikalischen Multitalent Luana, die sich bereits mit Singles wie "Bisschen Liebe" einen Namen gemacht hat.
Begleitet wird er dabei von dem musikalischen Multitalent Luana, die sich bereits mit Singles wie "Bisschen Liebe" einen Namen gemacht hat.  © Semmel Concerts

TAG24: Du hast zwischendurch beinahe deine Stimme verloren. Was war da los?

Benne: Stimmt, das war ja auch noch. Ich hatte eine Nebenhöhlenentzündung, die nicht wegging. Dadurch war ich über Monate durchweg krank, heißer und hatte Schmerzen beim Singen. Ich musste dann auch ein paar Konzerte absagen. Zum Glück ist mittlerweile wieder alles gut. Aber das war auch ein längerer Prozess.

TAG24: Ab dem 20. April gehst du wieder auf Tour. Die erste seit Corona. Wie ist das, jetzt mal wieder richtig auf Tour zu gehen?

Leipzig: Expertin klärt auf: So gefährlich kann Grillen für Kinder werden
Leipzig Kultur & Leute Expertin klärt auf: So gefährlich kann Grillen für Kinder werden

Benne: Ich freu mich riesig drauf. Auf die Tour und darauf, die Songs dann mit den Leuten teilen zu können. Ich hab zwischendurch auch immer mal live gespielt, aber das wird jetzt das erste Mal, dass wir so viele neue Songs performen. Das wird sehr spannend, dann auch dieses Feedback zu bekommen.

TAG24: Am 23. April bist du zu Gast in Leipzig. Gibt es etwas, das du an der Messestadt besonders magst?

Benne: Wir haben schon im Neuen Schauspiel gespielt, das ist mir gut in Erinnerung geblieben. Davon abgesehen mag ich vor allem die Natur drum rum. Dass man so schnell im Grünen und an den Seen ist. Ich lebe mittlerweile in Berlin und da fehlt mir das manchmal. Da muss man erstmal eine Stunde fahren, bevor man draußen ist.

Benne ist am 23. April zu Gast in der Halle D im Leipziger Werk II. Tickets für die Show gibt es unter anderem bei Eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Titelfoto: Christoph Köstlin/Semmel Concerts

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: