Mord in der Südvorstadt? Polizei findet tote Frau in Wohnung

Leipzig - In der Leipziger Südvorstadt hat es offenbar ein Tötungsverbrechen gegeben. Polizisten fanden in einer Wohnung die Leiche einer Frau.

Beamte der Spurensicherung bringen unter anderem Luminol zur Sichtbarmachung kleinster Blutspuren ins Haus.
Beamte der Spurensicherung bringen unter anderem Luminol zur Sichtbarmachung kleinster Blutspuren ins Haus.  © Alexander Bischoff

Bereits am Mittwoch war die 61 Jahre alte Sylvia G. tot in ihrer Wohnung im ersten Stock eines Neubaus gefunden worden. Wie TAG24 von Nachbarn erfuhr, hatte die Polizei die Tür öffnen lassen. Weshalb, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei macht aktuell keine Angaben zu dem Fall.

Wie TAG24 aus Justizkreisen erfuhr, wurde der Leichnam inzwischen in die Rechtsmedizin überstellt. Die Tote soll massive Verletzungen aufgewiesen haben, die auf eine Gewalttat schließen lassen. 

Ein Ermittlungsrichter ordnete die Obduktion an.

Leipzig: 38-Jähriger fährt mit Blaulicht auf dem Autodach durch Leipzig
Leipzig 38-Jähriger fährt mit Blaulicht auf dem Autodach durch Leipzig

Auch noch am Donnerstag sind Kriminaltechniker dabei, die Wohnung der alleinstehenden Frau auf Spuren zu untersuchen. Beamte der Mordkommission befragen seit dem Morgen im Umfeld Anwohner.

Sehr ergiebig sollen die Vernehmungen bislang nicht gewesen sein. Das Opfer lebte nach Angaben von Nachbarn sehr zurückgezogen. Sylvia G. wird als sehr gläubige und "etwas sonderbare" Frau beschrieben, die Mitmenschen hin und wieder spontan nach ihrer Religiosität gefragt haben soll. 

Das Haus ist als Tatort abgesperrt, Kriminaltechniker suchen aktuell nach Spuren.
Das Haus ist als Tatort abgesperrt, Kriminaltechniker suchen aktuell nach Spuren.  © Alexander Bischoff
In dieser Wohnung lebte Sylvia G - nach Auskunft von Nachbarn zurückgezogen.
In dieser Wohnung lebte Sylvia G - nach Auskunft von Nachbarn zurückgezogen.  © Alexander Bischoff

Update, 2. Oktober, 11.10 Uhr:

Nach dem Leichenfund am Mittwoch sind die Umstände des Falls weiter unklar. 

Das vorläufige Gutachten der Rechtsmedizin werde erst Anfang der kommenden Woche vorliegen, sagte Andreas Ricken von der Staatsanwaltschaft Leipzig am Freitag auf Anfrage. "Erst dann können Aussagen zur möglichen Todesursache und zum Todeszeitpunkt gemacht werden."

Die Staatsanwaltschaft machte am Freitag auch keine näheren Angaben dazu, wer die Leiche entdeckt hatte und unter welchen Umständen.

Update, 17.35 Uhr:

Die Polizei bestätigte am Nachmittag den Leichenfund in einer Wohnung an der Hardenbergstraße. Die Behörde äußerte sich jedoch nur vage zu dem Fall. Demnach werde "in alle Richtungen" ermittelt. Auf Nachfrage teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass es bislang keine Hinweise auf einen Tatverdächtigen gibt.

Titelfoto: Alexander Bischoff

Mehr zum Thema Leipzig: