Chris Norman kommt nach Leipzig: Wird man auch mal müde, jeden Abend "Alice" zu spielen?

Von Christian Grube und Eric Mittmann

Leipzig - Wer kennt sie nicht – Hits wie "Midnight Lady", "Living next door to Alice" oder "Lay Back in the Arms of Someone". Es sind Songs einer ganzen Generation. Gesungen von: Chris Norman. Der 74-jährige Brite wurde als Frontmann von Smokie bekannt. Nach seiner Trennung 1986 gelang ihm mit dem Dieter-Bohlen-Lied "Midnight Lady" ein großer Soloerfolg. Derzeit ist Chris Norman auf "Junction 55"-Tour. TAG24 hatte die Möglichkeit, mit dem Musiker vor seinem Konzert in Leipzig am 31. Mai zu sprechen.

Chris Norman (74) ist aktuell mit seinem neuen Album "Junction 55" auf Tour. Am 31. Mai besucht die Rock-Legende die Messestadt.
Chris Norman (74) ist aktuell mit seinem neuen Album "Junction 55" auf Tour. Am 31. Mai besucht die Rock-Legende die Messestadt.  © picture alliance / Daniel Bockwoldt/dpa

TAG24: Was können Fans auf Ihrer aktuellen Tour erwarten?

Chris Norman: Ich werde mit meiner Band ein etwa zweistündiges Programm spielen - mit Liedern aus meiner gesamten musikalischen Geschichte, Smokie-Songs und Solosongs aus der Vergangenheit sowie neuen Songs von meinem neuen Album "Junction 55".


Brücke wird abgerissen! Hauptverkehrsstraße zum Cossi monatelang dicht
Leipzig Baustellen Brücke wird abgerissen! Hauptverkehrsstraße zum Cossi monatelang dicht

TAG24: Sie touren regelmäßig in Deutschland. Wie wichtig ist die Bundesrepublik für Sie und Ihre Musik?

Chris Norman: Deutschland ist sehr wichtig und war seit dem Anfang meiner Karriere im Jahr 1975 ein wichtiger Bestandteil meines Erfolgs. Ich spiele immer gerne für das Publikum dort.

TAG24: Sie sind dieses Jahr seit 55 Jahren professioneller Musiker - über ein halbes Jahrhundert. Wie blicken Sie heute auf diese Zeit zurück? Wie hat sich das Musikgeschäft in dieser Zeit verändert?

Chris Norman: Über die Jahre hinweg gab es natürlich viele Höhen und Tiefen, aber ich hatte das Glück, Erfolg zu haben - was großartig ist. Als ich anfing, war es die Zeit der 60er-Jahre, und alles war anders. Um Aufnahmen zu machen, musste man in ein professionelles Tonstudio gehen, während man es heute zu Hause mit einem Computerprogramm machen kann.

Außerdem gab es damals keine sozialen Medien, es ging alles über Radio, Fernsehen und Plattenläden. So etwas wie Streams und Downloads gab es nicht. Ich bin sehr froh, dass ich das Glück hatte, zur damaligen Zeit Teil der Musikszene zu sein.

Chris Norman auf Tour: "Die Anfangszeiten waren großartig"

Norman wurde als Frontmann der Band Smokey bekannt. Nach der Trennung 1986 gelang ihm der Soloerfolg. Hits wie "Alice" spielt der Sänger auch heute noch jeden Abend.
Norman wurde als Frontmann der Band Smokey bekannt. Nach der Trennung 1986 gelang ihm der Soloerfolg. Hits wie "Alice" spielt der Sänger auch heute noch jeden Abend.  © Hans Dürrwald/dpa

TAG24: Gab es Momente in Ihrer langen Karriere, an die Sie besonders gern zurückdenken?

Chris Norman: Ich ziehe es vor, nach vorn zu schauen, aber wie gesagt, die Anfangszeiten waren großartig.

TAG24: Wird man auch einmal müde, jeden Abend immer wieder Lieder wie "Alice" oder "Lay Back in the Arms of Someone" zu spielen?

Von Leipziger Linienbus erfasst: Fußgänger stirbt in Krankenhaus
Leipzig Unfall Von Leipziger Linienbus erfasst: Fußgänger stirbt in Krankenhaus

Chris Norman: Ja, das kann vorkommen. Aber das Publikum liebt diese Lieder - also fühlt es sich besser an.

Und gerade deshalb ist es mir wichtig, neue Alben zu machen, um die Musik frisch zu halten.

Interview mit Chris Norman: Das sagt er heute über seine "Comeback-Show"-Teilnahme

Auch heute habe Norman noch das Gefühl, mit seinen Liedern und Auftritten etwas geben zu können, sagt er.
Auch heute habe Norman noch das Gefühl, mit seinen Liedern und Auftritten etwas geben zu können, sagt er.  © Chris Norman/Semmel

TAG24: Sie haben 2004 die "Comeback-Show" bei Pro7 in Deutschland gewonnen. Wie hat sich das auf Ihre Karriere danach ausgewirkt?

Chris Norman: Das ist inzwischen lange her. Aber ich denke, es hat mich und meine Karriere in Deutschland etwas bekannter gemacht, aber es hatte keinen Einfluss auf den Rest der Welt.

TAG24: Was steht nach der Tour als Nächstes für Sie an?

Chris Norman: Wir touren das ganze Jahr über in anderen Ländern, beispielsweise im September in Großbritannien und Irland. Im nächsten Jahr geht es vielleicht auch nach Australien.

TAG24: Nach 55 Jahren professioneller Musik, gibt es da immer noch Dinge, die Sie erreichen möchten oder hat man das Gefühl, dass man alles schon gesehen haben?

Chris Norman: Ja, ich habe das Gefühl, dass ich die meisten Dinge wirklich gemacht habe. Aber ich habe immer noch das Gefühl, dass ich mit meinen Liedern und Live-Auftritten noch etwas geben kann. Also, wer weiß, was als Nächstes kommt.

Chris Norman ist am 31. Mai zu Gast in der Quarterback Immobilien Arena. Karten für die Show gibt es bei Eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Titelfoto: Montage: picture alliance / Daniel Bockwoldt/dpa + Chris Norman/Semmel

Mehr zum Thema Leipzig Veranstaltungen & Freizeit: