Erholung nach Corona: Entwicklungsplan für den Leipziger Tourismus bis 2025 steht

Leipzig - Nach der großen Corona-Flaute hat sich der Tourismus in Leipzig wieder erholt: Die Anzahl touristischer Übernachtungen steigt, viele Menschen sind an einem Urlaub in der Messestadt interessiert. Um diese Entwicklung zu unterstützen, hat die Stadt nun einen touristischen Entwicklungsplan aufgestellt.

Nach und nach zieht es wieder mehr Touristen in die Messestadt.
Nach und nach zieht es wieder mehr Touristen in die Messestadt.  © Leipzig Tourismus und Marketing GmbH / Andreas Schmidt

Wie am Freitag berichtet wurde, sind in dem Plan rund 80 Maßnahmen zu je fünf Handlungsfeldern verfasst und zu einer Strategie für die nächsten drei Jahre geformt.

Wichtige Punkte sind unter anderem eine Neugestaltung der Tourist-Information von Leipzig, die Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Stadt durch mehr Grün und mehr Sitzgelegenheiten und der Ausbau und die Pflege von Freizeitwegen.

Bezüglich des Handlungsfelds "Touristische Angebote" sollen unter anderem ein neuer Ausflugsführer und klimaneutrale Reiseangebote im Fokus stehen.

Trotz Wahnsinns-Preisen kaum noch freie Betten: Die ersten EM-Gewinner sind Leipzigs Hoteliers
Leipzig Wirtschaft Trotz Wahnsinns-Preisen kaum noch freie Betten: Die ersten EM-Gewinner sind Leipzigs Hoteliers

"Im Jahr 2023 feiern wir die Musikstadt Leipzig unter anderem mit dem 'Mahler-Festival' am Gewandhaus Leipzig oder dem Jubiläum 'Bach 300' zum Bachfest Leipzig anlässlich des Amtsantritts des Thomaskantors im Jahr 1723. Die kulturelle Angebotsvielfalt wird in den kommenden Jahren gesichert und durch Investitionen erweitert", freute sich Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke.

In der Sitzung des Stadtrates am 15. März 2023 soll noch einmal über die Strategie diskutiert werden. Auch zur Sprache kommen könnte dann eine mögliche Beherbergungssteuer, die noch einmal mehr Geld für die geplanten Investitionen in die Stadtkasse spülen könnte.

Titelfoto: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH / Andreas Schmidt

Mehr zum Thema Leipzig Wirtschaft: