"Piraterie" auf dem Cossi: Tausende Bienen entern Segelyacht bei Regatta

Leipzig - Piraterie mitten in Sachsen! Bei einer Regatta auf dem Cospudener See hat ein Bienenschwarm eine der Segelyachten geentert. Freiwillig wollte das von der Königin angeführte Honiggeschwader nicht von seiner Beute ablassen. Ein Imker musste zu Hilfe kommen.

Der Bienenschwarm hat Masttop und Segelkopf der "Svea" okkupiert. Der Verklicker war während der Regatta nicht mehr zu gebrauchen.
Der Bienenschwarm hat Masttop und Segelkopf der "Svea" okkupiert. Der Verklicker war während der Regatta nicht mehr zu gebrauchen.  © Ashanti/Matthias Trappe

Freitagabend auf dem Cospudener See vor den Toren Leipzigs. Rund 20 Segelboote trugen die traditionelle Freitags-Regatta des örtlichen Yacht-Clubs aus.

Der Wind war fast eingeschlafen, bei mauen ein bis zwei Knoten aus Ost dümpelten die Segler übers Wasser.

"Plötzlich hörte ich ein lautes Summen über mir und sah am Mast einen riesigen Bienenschwarm", berichtet Raimund Otto. Binnen Sekunden okkupierten Tausende Bienen Mast und Segelkopf seiner Varianta 18.

Leipzig: Coronavirus in Leipzig: Ab heute wieder Maskenpflicht beim Einkaufen!
Leipzig Coronavirus in Leipzig: Ab heute wieder Maskenpflicht beim Einkaufen!

Anfangs glaubte Otto noch, dass die Insekten beim nächsten Windhauch weiterziehen würden. Doch weit gefehlt - die "Luftpriraten" verharrten an Bord, schienen die Segeltour sogar zu genießen.

"Sie haben uns nichts getan und wir ihnen nichts", berichtet der Segler über das Agreement zwischen Crew und blinden Passagieren.

Vorsichtig kehrt ein Segler, der auch Hobby-Imker ist, die Bienen in einen Eimer und gibt sie dann in eine Schwarmkiste. Die Königin und das Gros des Schwarms ließen sich so einfangen.
Vorsichtig kehrt ein Segler, der auch Hobby-Imker ist, die Bienen in einen Eimer und gibt sie dann in eine Schwarmkiste. Die Königin und das Gros des Schwarms ließen sich so einfangen.  © Svea/Raimund Otto

Glück gehabt: Einer der Segelkameraden ist Hobby-Imker

Tausende Bienen hängen am Mast der Varianta 18, darunter auch die Königin.
Tausende Bienen hängen am Mast der Varianta 18, darunter auch die Königin.  © Svea/Raimund Otto

Otto segelte die Regatta sogar noch zu Ende, obwohl die Bienentraube am Verklicker (Windanzeiger) jedwede Kurs-zum-Wind-Bestimmung unmöglich machte. Seine "Svea" trudelte so als eine der Letzten ins Ziel.

Da das maritime Bienenvölkchen auch im Hafen kein Interesse erkennen ließ, das Boot zu verlassen, musste professionelle Hilfe her.

Otto: "Einer unserer Segelkameraden ist Hobby-Imker, der hat dann seine Ausrüstung geholt und die Tierchen vorsichtig vom Mast gekehrt."

Leipzig: Sondermüll an Leipziger Plattenbau angezündet: Zwei Häuser evakuiert
Leipzig Feuerwehreinsatz Sondermüll an Leipziger Plattenbau angezündet: Zwei Häuser evakuiert

Dabei gelang es auch, die Königin einzufegen. So folgte dann das Gros des Volkes seiner Anführerin freiwillig in die Schwarmkiste, die der Imker für Nachzügler noch über Nacht am Pier stehen ließ.

Die Segler-Bienen sollen vorerst beim Segler-Imker bleiben.

Titelfoto: Montage: Svea/Raimund Otto

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: