Tödlicher Unfall am Leipziger Hauptbahnhof: City-Tunnel für mehrere Stunden gesperrt

Leipzig - Am Dienstagnachmittag musste der Leipziger City-Tunnel im Bereich des Hauptbahnhofs wegen eines tödlichen Unfalls gesperrt werden.

Nach einem Unfall musste der City-Tunnel am Hauptbahnhof für mehrere Stunden gesperrt werden. (Symbolbild)
Nach einem Unfall musste der City-Tunnel am Hauptbahnhof für mehrere Stunden gesperrt werden. (Symbolbild)  © Regina Katzer

Nach Angaben von Bundespolizei-Sprecher Jens Damrau ereignete sich der Vorfall gegen 15.30 Uhr im S-Bahn-Tunnel am Leipziger Hauptbahnhof.

Demnach sei eine Person dort von einer S-Bahn erfasst und tödlich verletzt worden.

Die genauen Umstände des Unfalls sind bisher noch unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch ein Suizid sei nicht auszuschließen.

Leipzig Connewitz: Razzia in Leipzig-Connewitz: Polizei durchsucht Wohnung und Laden
Connewitz News Razzia in Leipzig-Connewitz: Polizei durchsucht Wohnung und Laden

Das Gleis wurde von der Polizei bis in die Abendstunden gesperrt, die S-Bahnen wurden über die oberen Gleise des Hauptbahnhofs umgeleitet.

Gegen 18.50 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben, inzwischen verkehren die Bahnen wieder wie gewohnt im City-Tunnel.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über Suizide. Da es sich in diesem Fall jedoch um einen Fall im öffentlichen Raum handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Regina Katzer

Mehr zum Thema Leipzig: