Crash auf dem Johannisplatz: VW-Fahrer (23) kracht in E-Auto – jetzt wird gegen ihn ermittelt

Leipzig - Heftiger Zusammenstoß im Leipziger Zentrum: Bei einem Unfall auf dem Johannisplatz ist am Donnerstagnachmittag ein Autofahrer (23) verletzt worden. Dumm nur, dass er selbst keinen Führerschein besaß.

Am Tag nach dem Unfall ist auf der Kreuzung am Johannisplatz nichts mehr zu sehen. Zwei Autos waren zusammen gekracht, es entstand hoher Schaden.
Am Tag nach dem Unfall ist auf der Kreuzung am Johannisplatz nichts mehr zu sehen. Zwei Autos waren zusammen gekracht, es entstand hoher Schaden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der Crash gegen 16.25 Uhr auf der Kreuzung, an der der Grammaische Steinweg sich in Dresdner Straße und Prager Straße gabelt.

Der 23-Jährige war demnach mit seinem VW Golf vom Augustusplatz kommend in Richtung Dresdner Straße unterwegs, als er an der Ampel mit einem entgegenkommenden VW ID4 zusammenkrachte, dessen Fahrer (36) nach links in die Nürnberger Straße abbiegen wollte.

Dabei wurde der Golf-Fahrer leicht verletzt – er musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Es entstand ein Schaden von rund 60.000 Euro an den Fahrzeugen.

Schwerer Unfall am Leipziger Hauptbahnhof: Fußgänger läuft über Rot, dann kommt ein Lkw
Leipzig Unfall Schwerer Unfall am Leipziger Hauptbahnhof: Fußgänger läuft über Rot, dann kommt ein Lkw

Weil der 23-Jährige keinen Führerschein vorweisen konnte, richten sich die Ermittlungen nun gegen ihn.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Angaben "zum Verhalten der Unfallbeteiligten und insbesondere zur Ampelschaltung während des Unfalls" machen können. Habt Ihr etwas gesehen? Dann meldet Euch bei der Verkehrspolizei Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, unter Tel. 0341/2552850 oder 0341/2552910.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: