Frau (74) will in Leipzig Straßenbahn aufhalten - und wird mitgezogen

Leipzig - Eine 74-Jährige ist bei einem Unfall am Donnerstagabend im Leipziger Stadtteil Connewitz schwer verletzt worden - sie versuchte, eine Straßenbahn aufzuhalten.

Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn am Donnerstag auf der Leipziger Karl-Liebknecht-Straße wurde eine 74-Jährige schwer verletzt. (Archivbild)
Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn am Donnerstag auf der Leipziger Karl-Liebknecht-Straße wurde eine 74-Jährige schwer verletzt. (Archivbild)  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dp

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wollte die Frau gegen 21.15 Uhr auf der Karl-Liebknecht-Straße in die Tram steigen, doch die Türen seien zugegangen - um noch mitfahren zu können, habe die 74-Jährige ihre Hände dazwischen gelegt.

"Nachfolgend schlossen sich trotz des Widerstandes die Türen, und die Bahn setzte sich in Bewegung, sodass die Frau neben der anfahrenden Straßenbahn herlaufen musste", hieß es weiter.

Die Seniorin sei schließlich hingefallen.

Zwei Schwerverletzte bei Unfall zwischen Motorrad und Auto in Leipzig
Leipzig Unfall Zwei Schwerverletzte bei Unfall zwischen Motorrad und Auto in Leipzig

Die Tram fuhr laut Polizei weiter, der Fahrer (52) sei kurz darauf von einem Zeugen auf den Vorfall hingewiesen worden.

Nun werde wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dp

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: