40-Tonner kollidiert mit Brückenpfeiler: Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A14

Kleinpösna - Bei einem Unfall auf der A14 nahe Kleinpösna bei Leipzig ist am Mittwochnachmittag ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden.

Auf der 14 in Fahrtrichtung Magdeburg ist am Mittwochnachmittag ein Lkw mit einem Pfeiler kollidiert.
Auf der 14 in Fahrtrichtung Magdeburg ist am Mittwochnachmittag ein Lkw mit einem Pfeiler kollidiert.  © Sören Müller

Wie Polizeisprecher Philipp Jurke gegenüber TAG24 mitteilte, ereignete sich das Unglück gegen 14 Uhr.

"Der Lkw war in Fahrtrichtung Magdeburg unterwegs, als er gegen einen Brückenpfeiler fuhr. Die Hintergründe sind aktuell noch unklar", so der Sprecher.

Nach Informationen von vor Ort soll der Laster ungebremst gegen den Pfeiler gerauscht sein. Bestätigt wurde dies jedoch noch nicht.

Leipzig: Polizeieinsatz im Leipziger Westen: 17-Jähriger von Gruppe attackiert und verletzt
Leipzig Polizeieinsatz im Leipziger Westen: 17-Jähriger von Gruppe attackiert und verletzt

Der Mann wurde bei dem Crash in seinem Fahrerhaus eingeklemmt, erlitt schwerste Verletzungen.

Polizei, Feuerwehr und Unfalldienst befinden sich bereits vor Ort. "Auch unsere spezielle Lkw-Gruppe ist dabei", erklärte Polizeisprecher Jurke.

Der Fahrer soll schwerste Verletzungen erlitten haben.
Der Fahrer soll schwerste Verletzungen erlitten haben.  © Sören Müller

Die A14 in Fahrtrichtung Magdeburg ist im Zuge der Unfallaufnahme derzeit vollständig gesperrt. Der Polizei zufolge wurde eine Umleitung über die Anschlussstelle Kleinpösna eingerichtet.

UPDATE, 16.11 Uhr: Fahrer bei Unfall gestorben

Das Führerhaus wurde bei der Kollision fast vollständig zerstört, musste zunächst durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät auseinander gedrückt werden.
Das Führerhaus wurde bei der Kollision fast vollständig zerstört, musste zunächst durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät auseinander gedrückt werden.  © Sören Müller
Derzeit laufen noch immer die Bergungsmaßnahmen.
Derzeit laufen noch immer die Bergungsmaßnahmen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Nach aktuellen informationen von den Einsatzkräften vor Ort ist der Lkw-Fahrer bei dem Crash ums Leben gekommen. Ein Sprecher der Feuerwehr erklärte gegenüber TAG24, dass der alarmierte Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte.

Die Einsatzkräfte sind derzeit noch mit der Bergung des Lkws beschäftigt. Wie der Sprecher weiter erklärte, soll im Nachgang auch überprüft werden, ob die Brücke bei dem Crash Schäden erlitten hat.

Die Autobahn soll noch für mehrere Stunden gesperrt bleiben.

Warum es zu dem Unfall gekommen war, ist weiterhin noch unklar.

UPDATE, 17.52 Uhr: Autobahn weiter gesperrt

Laut Polizei soll die Autobahn 14 in Fahrtrichtung Magdeburg noch bis etwa 21 Uhr gesperrt sein.

Titelfoto: Sören Müller

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: