Schwerer Auffahrunfall am Leipziger Hauptbahnhof: Zwei Personen verletzt

Leipzig - Bei einem Verkehrsunfall in Leipzig sind eine 49 Jahre alte Frau leicht und ein 50-jähriger Mann schwer verletzt worden.

Zwei Personen wurden bei dem Unfall auf der Brandenburger Straße verletzt und mussten in ein Krankenhaus verbracht werden. (Symbolbild)
Zwei Personen wurden bei dem Unfall auf der Brandenburger Straße verletzt und mussten in ein Krankenhaus verbracht werden. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Wie ein Polizeisprecher am Samstagmorgen berichtete, hatte der 55-jährige Fahrer eines Mazda gegen 17.25 Uhr am Freitag an einer Ampel an der Brandenburger Straße gehalten.

Eine hinter ihm fahrende 49-Jährige konnte mit ihrem Toyota noch rechtzeitig bremsen, der ihr folgende 50-Jährige in seinem Hyundai allerdings nicht - er krachte in das vor ihm stehende Auto und schob es auf den ganz vorne stehenden Mazda auf.

Der 50-jährige Unfallverursacher wurde schwer, die 49-Jährige leicht verletzt.

Motorradfahrer bei Unfall in Leipzig schwer verletzt: Bundesstraße gesperrt
Leipzig Unfall Motorradfahrer bei Unfall in Leipzig schwer verletzt: Bundesstraße gesperrt

Es entstand ein Sachschaden von rund 13.000 Euro.


Der Verkehrsunfalldienst ermittelt.

UPDATE, 25. April, 16.20 Uhr: Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung

Wie die Polizei Leipzig am Sonntag mitteilte, wird wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall gegen den 50-jährigen Hyundai-Fahrer ermittelt.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: