Tod zum Schichtbeginn: Schlachthof-Mitarbeiter von PKW erfasst

Belgern - Tragischer Unfall in Belgern (Landkreis Nordsachsen): Auf der B182 ist am Freitagmorgen ein Fußgänger von einem Auto erfasst worden. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Belgern ist am Freitagmorgen ein Mann ums Leben gekommen.
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Belgern ist am Freitagmorgen ein Mann ums Leben gekommen.  © Dreifilm

Nach Informationen von TAG24 wollte der Mann, bei dem es sich um den Mitarbeiter eines ansässigen Schlachthofes handeln soll, gegen 5.30 Uhr die Bundesstraße in Höhe des Gewerbegebiets überqueren.

Der Fahrer eines Nissan, der zur selben Zeit auf der B182 in Richtung Riesa unterwegs war, habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können, so die Angaben der Feuerwehr.

Es kam zum Zusammenstoß. Der Fußgänger soll dabei rund 40 Meter weiter geschleudert worden sein. Rettungskräfte eilten herbei und versuchten, den Mann zu reanimieren. Für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Motorradfahrer nach heftigem Crash schwer verletzt
Leipzig Unfall Motorradfahrer nach heftigem Crash schwer verletzt

Laut Feuerwehr-Einsatzleiter Danny Domke war es zum Unfallzeitpunkt stockfinster, das Teilstück der B182, auf dem Tempo 60 erlaubt ist, verfügt über keine Straßenbeleuchtung.

Derzeit ist die Bundesstraße noch zwischen Torgau und Riesa voll gesperrt, der Verkehr wird weiträumig umgeleitet.

UPDATE, 16.25 Uhr:

Wie die Polizei nun mitteilte, handelt es sich bei dem verstorbenen Fußgänger um einen 51 Jahre alten Mann. Der Autofahrer (43) wurde unter anderem wegen eines Schocks in einem Krankenhaus behandelt.

Der Tragische Vorfall ereignete sich auf der B182 am Ortsausgang von Belgern.
Der Tragische Vorfall ereignete sich auf der B182 am Ortsausgang von Belgern.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: