Unfall im Leipziger Osten: Auto kollidiert mit Linienbus, Kind wird verletzt

Leipzig - Am Donnerstagnachmittag kam es im Osten von Leipzig zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Linienbus. Dabei wurde ein Kind verletzt.

Sowohl am Auto als auch am Bus entstand erheblicher Sachschaden.
Sowohl am Auto als auch am Bus entstand erheblicher Sachschaden.  © LausitzNews/Franz Schurig

Wie die Polizei mitteilte, waren gegen 14.15 Uhr an der Ecke Breitestraße/Wurzener Straße ein Toyota und ein Linienbus der LVB kollidiert.

Der genaue Unfallhergang ist noch nicht bekannt, jedoch soll die Fahrerin des Toyotas versucht haben, auf der Breiten Straße nach links abzubiegen - dabei übersah sie wohl den Bus.

Es kam zur Kollision. "Ein Kind im Inneren des Linienbusses stürzte und verletzte sich", so eine Polizeisprecherin. Der Grad der Verletzung ist nicht bekannt, ein Rettungswagen war im Einsatz.

Auf Kreuzung ineinander gekracht: Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Leipzig-Heiterblick
Leipzig Unfall Auf Kreuzung ineinander gekracht: Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Leipzig-Heiterblick

An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, auch die Tramlinie 4 fuhr kurzzeitig nur eingeschränkt, wie die Leipziger Verkehrsbetriebe mitteilten.

Die Breite Straße musste am Donnerstagnachmittag vorübergehend gesperrt werden.
Die Breite Straße musste am Donnerstagnachmittag vorübergehend gesperrt werden.  © LausitzNews/Franz Schurig

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.

Titelfoto: LausitzNews/Franz Schurig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: