Kinderaugen sollen leuchten! Historisches Karussell im Hauptbahnhof Leipzig ist zurück

Leipzig - Das historische Kinderkarussell ist wieder da! Eine zauberhafte, kleine Weihnachtswelt mitten in der Osthalle des Leipziger Hauptbahnhofs bringt nach langer Corona-Pause in diesem Jahr endlich wieder zahlreiche Kinderaugen zum Leuchten.

In der Osthalle des Leipziger Hauptbahnhofs soll das historische Karussell in diesem Jahr wieder Kinderaugen zum Leuchten bringen.
In der Osthalle des Leipziger Hauptbahnhofs soll das historische Karussell in diesem Jahr wieder Kinderaugen zum Leuchten bringen.  © Christian Grube

Hans Joachim Blume, genannt Jimmy, ist seit 45 Jahren selbstständig, doch 2020 war das erste Jahr, in dem er mit seinem berühmten Kinderkarussell nicht an einem Weihnachtsmarkt teilgenommen hat.

So wie alle Veranstalter und Schausteller hieß es im vergangenen Jahr auch für ihn "Stay at Home" – keine leichte Zeit für so viele Branchen. "Die Überbrückungshilfen von der Bundesregierung haben uns vor einer drohenden Insolvenz gerettet", erzählte er TAG24 bei seiner Rückkehr nach Leipzig.

Seit 2011 steht sein historisches Kinderkarussell (fast) jedes Jahr während der Vorweihnachtszeit im festlich geschmückten Hauptbahnhof. Ihm und seinem Sohn Jimmy gehören die Karussells, die sie in ganz Deutschland betreiben und vermieten.

Leipzig: Angler machen verdächtigen Fund in Leipzig: Brücke nach Sperrung wieder frei
Leipzig Angler machen verdächtigen Fund in Leipzig: Brücke nach Sperrung wieder frei

In Sachsen wurden mittlerweile zwar alle Weihnachtsmärkte verboten – das Karussell darf aber trotzdem fahren, es wird zum Einzelhandel gezählt. Am Montag geht es deshalb endlich wieder los – bis einschließlich 29. Dezember können Kinder zwischen 2 und 12 Jahren täglich von 10 bis 20 Uhr ihre Runden drehen.

Besonders an diesem Fahrgeschäft ist, dass es fast ohne Kunststoff auskommt. "Unsere Fahrzeuge sind aus Holz und Metall. Die Leuchtmittel sind zwar energiesparende LED-Leuchten, aber aus Glas und im Retro-Design", so Jimmy Blume. Der Antrieb ist elektrisch und wird von einem "Salzwasseranlasser" gesteuert.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde das Karussell in der Osthalle aufgebaut, im Laufe des Tages dann geschmückt. Jimmy Blume ist während der gesamten fünf Wochen vor Ort, wird in dieser Zeit in einer Ferienwohnung unterkommen.

Betreiber Jimmy Blume (vorn) hat die Attraktion gemeinsam mit seinem Team über Nacht aufgebaut und geschmückt.
Betreiber Jimmy Blume (vorn) hat die Attraktion gemeinsam mit seinem Team über Nacht aufgebaut und geschmückt.  © Christian Grube
Ob Feuerwehrauto, Kutsche oder Hubschrauber – alle Fahrzeuge sind aus Holz und Metall gefertigt. Ab Montag drehen sie wieder ihre Runden.
Ob Feuerwehrauto, Kutsche oder Hubschrauber – alle Fahrzeuge sind aus Holz und Metall gefertigt. Ab Montag drehen sie wieder ihre Runden.  © Christian Grube

Karussellfahrt mit Hygienekonzept, aber ohne Maske für Kinder

In diesem Jahr müssen natürlich die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Eine Maske müssen Kinder natürlich beim Fahren nicht tragen.
In diesem Jahr müssen natürlich die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Eine Maske müssen Kinder natürlich beim Fahren nicht tragen.  © Christian Grube

Zwar gibt es in diesem Jahr ein vom Gesundheitsamt abgesegnetes Hygienekonzept, für die Kinder, um die es ja hauptsächlich geht, ändert sich im Grunde aber nicht viel.

Für Erwachsene besteht am Karussell, wie auch im gesamten Bahnhofsgebäude, Maskenpflicht. Kinder müssen keine Maske tragen. "Wir achten aber darauf, dass die Kinder in einem Abstand von 1,50 Meter voneinander entfernt sitzen, sofern sie nicht aus einem Haushalt kommen."

Außerdem gibt es drei Ein- und Ausgänge, sodass es gar nicht erst zu Staus kommen kann, sowie Desinfektionsmittelspender. Bargeldloses Bezahlen über einen Online-Ticketshop wird ebenfalls angeboten.

Leipzig: Hinter dem Leipziger BMW-Werk: Anschlag auf Zug mit Neuwagen
Leipzig Crime Hinter dem Leipziger BMW-Werk: Anschlag auf Zug mit Neuwagen

Jimmy Blume und seine Familie freuen sich besonders darauf, die kleinen Besucher in diesem Jahr endlich wieder zum Strahlen zu bringen, wenn sie mit den unterschiedlichsten Oldtimern ihre Runden durch die Osthalle drehen können.

Ein Einzelticket kostet regulär 3 Euro, vier Stück bekommt man für 10 Euro und die Zehnerkarte für 20 Euro. Am Montag bekommen die ersten 50 Kinder beim Kauf eines Tickets außerdem ein weiteres Ticket geschenkt.

Über weitere tolle Aktionen könnt Ihr Euch auf der Facebook-Seite von Jimmy Blume informieren.

Titelfoto: Christian Grube

Mehr zum Thema Weihnachtsmärkte Leipzig: