Voller Erfolg: So viele Menschen besuchten 2022 den Leipziger Weihnachtsmarkt!

Leipzig - Die Adventszeit neigt sich langsam dem Ende zu - und damit auch der Leipziger Weihnachtsmarkt. Und wie das Marktamt am Mittwoch mitteilte, kann sich die bisherige Bilanz durchaus sehen lassen.

Das Leipziger Marktamt blickt auf einen gut besuchten Weihnachtsmarkt zurück.
Das Leipziger Marktamt blickt auf einen gut besuchten Weihnachtsmarkt zurück.  © Jan Woitas/dpa

So erschienen 6000 Besucher allein zur feierlichen Eröffnung, danach war dann auch die erste Woche besonders besucherstark. Und die Wochenenden - allen voran die Samstage - waren nach wie vor die beliebtesten Tage für Weihnachtsmarkt-Besuche, wie das Marktamt feststellte.

"Uns liegen noch nicht alle Daten vor, doch eines ist jetzt schon klar: Der Weihnachtsmarkt ist zurück", freute sich Marktamtsleiter Dr. Walter Ebert. "Nach dem finalen Wochenende mit dem verkaufsoffenen Sonntag am 18. Dezember können wir jetzt schon mehr als zwei Millionen Besucher verzeichnen."

Damit knüpft der diesjährige Weihnachtsmarkt sogar an die Zahlen aus 2019 an. "Das war damals ein Rekordjahr unter idealen wirtschaftlichen und meteorologischen Bedingungen, das alle Zahlen der Vorjahre deutlich in den Schatten stellte", so Dr. Walter Ebert.

Selbst durch das eher trübe Wetter ließen sich die Gäste ihre Feierlaune nicht vermiesen: So besuchte der "durchschnittliche" Leipziger insgesamt viermal den Weihnachtsmarkt. Dafür wurde rund ein Glühwein weniger als in den Vorjahren konsumiert.

Neue Märchenwald-Serie! So sehen die diesjährigen Leipziger Weihnachtstassen aus
Weihnachtsmärkte Leipzig Neue Märchenwald-Serie! So sehen die diesjährigen Leipziger Weihnachtstassen aus

Die 25.000 Kindertassen dieses Jahrgangs waren zudem bereits nach dem dritten Marktwochenende ausverkauft, wie das Marktamt meldete.

Die heiß begehrten Kindertassen gingen weg wie warme Semmeln.
Die heiß begehrten Kindertassen gingen weg wie warme Semmeln.  © Stadt Leipzig

Weihnachtsbäume werden ab 22. Dezember verschenkt

Unter anderem aus dem Leipziger Märchenland dürfen ab Donnerstagnachmittag selbstständig und kostenlos Weihnachtsbäume mitgenommen werden.
Unter anderem aus dem Leipziger Märchenland dürfen ab Donnerstagnachmittag selbstständig und kostenlos Weihnachtsbäume mitgenommen werden.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Ihr habt noch keinen Weihnachtsbaum? Dann solltet Ihr Euch am Donnerstag, 22. Dezember, ab 16 Uhr auf den Weg in die Innenstadt machen. Dort werden nämlich fast alle Bäume aus der Dekoration des Weihnachtsmarktes verschenkt, Reservierungen gibt es keine - man muss also schnell sein.

Zentrale Sammelplätze sind die Südtiroler und Finnischen Dörfer, der Nikolaikirchhof, der Augustusplatz, die Reichsstraße, die Petersstraße und ein Platz neben dem Magischen Wald in der Grimmaischen Straße. Aus dem Märchenwald auf dem Augustusplatz dürfen Bäume "mit Achtsamkeit für die anderen Dekorationselemente" selbstständig entnommen werden.

Nicht mitgenommen werden dürfen allerdings die Bäume direkt auf dem Markt. Außerdem weist das Marktamt darauf hin, keine Baumständer und Hütten-Dekorationen mitgehen zu lassen. Das wird als Diebstahl gewertet und strafrechtlich verfolgt.

Darum wird es heute auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt ganz still
Weihnachtsmärkte Leipzig Darum wird es heute auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt ganz still

Übrigens: Der Termin des nächsten Weihnachtsmarktes steht bereits fest! Er soll vom 28. November bis 23. Dezember 2023 stattfinden und damit sechs Tage kürzer als der diesjährige sein.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Weihnachtsmärkte Leipzig: