So geht es der Leipziger Löwenfamilie nach einem turbulenten Jahr: "Geiles Happy End"

Leipzig - Kigali kümmert sich im Leipziger Zoo aufopferungsvoll um ihre vier Jungtiere. Und dass die Löwenmama dabei wirklich starke Nerven braucht, zeigte sich in der neuen "Elefant, Tiger & Co."-Folge.

Die vier Löwenbabys wachsen und gedeihen prächtig.
Die vier Löwenbabys wachsen und gedeihen prächtig.  © Zoo Leipzig

Jens Hirmer, der für die Löwenfamilie verantwortlich ist, will ihr so kurz vor Weihnachten etwas Gutes tun und schafft deshalb ein großes Stück Fleisch inklusive Knochen ran.

"Es gibt endlich was zu knabbern", kündigt der Tierpfleger beim Zerteilen des Essens an, während die Löwen hinter dem Gitter bereits voller Vorfreude warten.

Und nachdem Jens fünf Stücke an unterschiedliche Abschnitte des Geheges verteilt hat, geht's endlich los: Kigali und ihre Kinder Themba, Amaru, Bahati und Malu dürfen die "Kantine" stürmen. Alle machen sich an ihren Portionen zu schaffen - na ja, alle bis auf eine.

Bergzoo Halle verabschiedet Mini-Hirsche: Das wird ihr neues Zuhause
Zoo Leipzig Bergzoo Halle verabschiedet Mini-Hirsche: Das wird ihr neues Zuhause

"Das kleine Mädchen ist immer bei Mama", erklärt Jens nach einem Blick auf Malu, die durch ihren Fokus auf Kigali den Beginn des Abendessens vergessen hat. Und ihre Brüder? Die "Raufbolde", wie sie von den Pflegern genannt werden, wollen ihrer Schwester natürlich nichts mehr abgeben.

Doch Mala hat Glück: Jens, dem sie in den vergangenen Monaten natürlich sehr ans Herz gewachsen ist, zaubert extra für sie noch eine Portion Fleisch hervor und steckt sie ihr heimlich durch die Gitterstäbe zu.

Trotz Majos Tod: Löwenmama Kigali schlägt sich wacker

Im Mai dieses Jahres verstarb Löwenpapa Majo (†8) überraschend.
Im Mai dieses Jahres verstarb Löwenpapa Majo (†8) überraschend.  © Zoo Leipzig

Zum Jahresende lässt Jens Hirmer die vergangenen Monate noch mal Revue passieren. Immerhin ist viel passiert: Noch vor der Geburt des Löwen-Quartetts im Juli verstarb Papa Majo im Mai überraschend im Alter von acht Jahren.

Ein großer Verlust - auch, da Majo den vorherigen Wurf ganz alleine aufgezogen und damit seine Fähigkeiten als Elternteil mehr als zufriedenstellend bewiesen hatte.

Nun muss Kigali, die in der Vergangenheit einige Probleme in der Kindererziehung hatte, also alleine Verantwortung übernehmen. Doch das meistert sie mit Bravour, wie Jens berichten kann: "Die Bande ist super gut drauf. Für mich ist das supertoll, dass Kigali das so gemanagt hat. Ein schöneres Familienbild kann's fast nicht geben."

Baby-Boom im Leipziger Zoo: Giraffen-Nachwuchs sucht Namen
Zoo Leipzig Baby-Boom im Leipziger Zoo: Giraffen-Nachwuchs sucht Namen

Natürlich fehlt Majo der kleinen Familie, aber "es ist ein geiles Happy End".

Die komplette "Elefant, Tiger und Co."-Episode "Vorfreude, schönste Freude!" vom Freitagabend könnt Ihr ganz bequem in der MDR-Mediathek angucken. Die Zoo-Soap läuft immer freitags um 19.50 Uhr im TV.

Titelfoto: Zoo Leipzig

Mehr zum Thema Zoo Leipzig: